Neugewählter Jagdverwalter

AUSSERRHODEN. Der Regierungsrat von Appenzell Ausserrhoden hat Heinz Nigg per 1. März zum neuen Jagdverwalter von Appenzell Ausserrhoden ernannt. Er übernimmt laut einer Medienmitteilung das Amt von Willi Moesch, der pensioniert wird.

Drucken
Teilen
Heinz Nigg Neuer Jagdverwalter Appenzell Ausserrhoden (Bild: pd)

Heinz Nigg Neuer Jagdverwalter Appenzell Ausserrhoden (Bild: pd)

AUSSERRHODEN. Der Regierungsrat von Appenzell Ausserrhoden hat Heinz Nigg per 1. März zum neuen Jagdverwalter von Appenzell Ausserrhoden ernannt. Er übernimmt laut einer Medienmitteilung das Amt von Willi Moesch, der pensioniert wird. Heinz Nigg hat aus seiner früheren Tätigkeit und als Jäger Erfahrung mit jagdlichen Anliegen. Als Oberförster kennt er den Ausserrhoder Forst bestens.

Mit der Ernennung zum Jagdverwalter vertritt Nigg die Interessen der Jagd in der Ausserrhoder Jagdkommission. Da er bereits Mitglied der Kommission ist, hat der Regierungsrat Beat Fritsche, Forstingenieur im kantonalen Oberforstamt, als Nachfolger von Willi Moesch in die Jagdkommission – zuständig für die Anliegen des Waldes – gewählt. Die Pensionierung von Willi Moesch nimmt der Regierungsrat zum Anlass, die kantonale Jagdverwaltung neu zu organisieren. Der Sitz der Jagdverwaltung wechselt am 1. März vom Fünfeckpalast in Trogen an die Schützenstrasse 1 in Herisau. (pd)