Neues wagen

Es muss uns gelingen, das Produkt Appenzellerland sauber, ehrlich und innovativ zu vermitteln. Wir dürfen hoch Traditionelles bringen, müssen gleichzeitig aber total offen sein für Neues; wir müssen den Blick auf das Traditionelle von aussen zulassen. Wir müssen es aufbrechen.

Drucken
Teilen
Ernst Hohl Stiftungsratspräsident des Hauses Appenzell in Zürich

Ernst Hohl Stiftungsratspräsident des Hauses Appenzell in Zürich

Es muss uns gelingen, das Produkt Appenzellerland sauber, ehrlich und innovativ zu vermitteln. Wir dürfen hoch Traditionelles bringen, müssen gleichzeitig aber total offen sein für Neues; wir müssen den Blick auf das Traditionelle von aussen zulassen. Wir müssen es aufbrechen. Wir müssen es kombinieren. Dies immer auf einem sehr hohen Niveau. Wenn uns das gelingt, haben wir eine reelle Chance, dass es das Haus Appenzell langfristig geben wird. (gbe)

Aktuelle Nachrichten