Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Neues Schulmodell

Walzenhausen Aufgrund der sinkenden Schülerzahlen muss die Sekundarschule ihr Schulmodell den neuen Voraussetzungen anpassen, wie es in einer Gemeindemitteilung heisst. Die Sekundarschule plant ein altersdurchmischtes Schulmodell in Kombination mit einem Lernraum. Mit dem Modellwechsel wird ein pädagogischer Mehrwert erzielt: Die Lernenden werden besser bei ihrer Leistungsfähigkeit abgeholt, die Arbeitsweisen können dank dem Lernraum flexibel gestaltet werden, die Schüler erhalten mehr Möglichkeiten, sich gezielter einzubringen, zudem entstehen mehr Ressourcen für individuelle Förderung oder für individualisiertes Lernen.

Ende Oktober wurden die Eltern und Anfang November die Lernenden der aktuellen 6. Primarklasse sowie der Sekundarstufe aus Lutzenberg und Walzenhausen zu einer Informations- und Austauschveranstaltung eingeladen. Die Inputs aus den Veranstaltungen sind dann in die Projektarbeit eingeflossen. Daraufhin wurde das Konzept auf kantonaler Ebene vom Departement Bildung vorgeprüft.

Der Gemeinderat hat sich für das neue Schulmodell ausgesprochen. Er wird das Konzept dem Departement Bildung und Kultur zur Genehmigung vorschlagen. Das neue Modell soll im Schuljahr 2018/2019 eingeführt ­werden. (gk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.