Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

NEUERÖFFNUNG: Nesslau bekommt wieder ein Café

Ab dem kommenden Samstag empfängt Sabrina Alpiger im Café Fortuna ihre Gäste. Sie verwöhnt diese mit Kaffeespezialitäten und glutenfreiem Gebäck von Ruedi Hinder.
Sabrina Alpiger ist die Gastgeberin im Café Fortuna und bietet glutenfreie Backwaren von Ruedi Hinder an. (Bild: Sabine Schmid)

Sabrina Alpiger ist die Gastgeberin im Café Fortuna und bietet glutenfreie Backwaren von Ruedi Hinder an. (Bild: Sabine Schmid)

Es sei ein Bedürfnis der Nesslau-er Bevölkerung, in ihrem Dorf in ein Café einkehren zu können, weiss Ruedi Hinder. Bis vor einigen Jahren führte er das ehemalige Café Bumbacher selber, dann war es lange Zeit geschlossen und beherbergte ein Büro. Nun haucht Sabrina Alpiger dem Café neues Leben ein. Am Samstag, 22. April, eröffnet sie ihr Café Fortuna. Die neue Geschäftsführerin, die von ihrem Vater Christian Alpiger unterstützt wird, stiess mit ihrem Wunsch nach einem eigenen Café bei Ruedi Hinder sofort auf offene Ohren. «Mein Vater hat durch seine Firma Coffee-Time grosse Erfahrung in diesem Bereich und konnte mir gute Tipps geben», sagt Sabrina Alpiger.

Erst bestellen und bezahlen, dann wird serviert

So werden die Gäste im Café Fortuna nicht serviert, wie man es hierzulande in einem Restaurationsbetrieb gewohnt ist. «Unsere Gäste sind eingeladen, zuerst im Verkaufslokal zu bestellen und zu bezahlen. Anschliessend dürfen sie im Café Platz nehmen und das Bestellte wird an ihren Tisch gebracht», erklärt Sabrina Alpiger. Sie sieht darin für ihre Gäste einige Vorteile: So können die Kunden genau das Stück wählen, das sie auch kaufen möchten. Zudem entfalle die Wartezeit, bis jemand nach der Konsumation bezahlen möchte. Gerade für Handwerker, die nur wenig Zeit für ihren Znüni haben, sei dies ideal. Auf betrieblicher Seite erhofft sich Sabrina Alpiger weniger Wege, so dass sie das Arbeitspensum zusammen mit einer Vollzeitmitarbeiterin bewältigen kann.

Ebenfalls auf Anraten von ihrem Vater hat Sabrina Alpiger im Café Fortuna eine Kinderecke eingerichtet. Sie ist überzeugt, dass dies junge Eltern anzieht, bei ihr einen Kaffee zu trinken und zu verweilen. Im Sommer wird sie die kleine Terrasse eröffnen und liebevoll einrichten.

Ihr Augenmerk legt Sabrina Alpiger aber auf den Kaffee. «Der soll nicht nur gut schmecken, sondern auch etwas fürs Auge sein», verrät sie. Vor der Eröffnung des Cafés Fortuna hat sie diverse Schulungen in der Barista-Kunst absolviert.

Für die kulinarische Seite arbeitet Sabrina Alpiger eng mit Ruedi Hinder zusammen. Er wird in der Backstube hinter dem Café glutenfreie Backwaren herstellen, die dann im Ladenlokal verkauft werden (siehe Zweittext). «Ich kann mir gut vorstellen, dass jemand auf ein Dessert und einen Kaffee ins Café Fortuna einkehren wird», sagt der Bäckermeister. (sas)

Café Fortuna: Öffnungszeiten Dienstag bis Samstag, 8 bis 18 Uhr, auf Voranmeldung auch an Abenden und am Sonntag offen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.