Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Neuer Schwung im Asylzentrum

Hinterland Am 1. Januar 2018 startet die gemeinsame Asylbetreuung der Hinterländer Gemeinden Hundwil, Schwellbrunn, Schönengrund und Waldstatt (HSSW). Die Leitung der gemeinsamen Fachstelle übernimmt Jan-Gerrit van Vugt aus Schönengrund. Die schwierige Wohnungssuche, schwankende Asylzahlen und eine immer aufwendigere Betreuung haben die vier Gemeinden dazu veranlasst, einen neuen Pfad im Asylwesen einzuschlagen. Durch die Regionalisierung profitieren die Gemeinden von tieferen Kosten, einer einheitlichen Betreuung sowie erleichtert es den Aufbau eines Bildungs- und Beschäftigungsprogramms. Die neugegründete Asylkommission HSSW ist erfreut mit Jan-Gerrit van Vugt einen qualifizierten Leiter gefunden zu haben, wie einer Mitteilung entnommen werden kann. Bis anhin war er als Betreuer Asyl in Schönengrund und Waldstatt tätig. Im Januar startet auch der gemeinsame Deutschunterricht für die Asylsuchenden. Zudem ist ein Beschäftigungsprogramm im Aufbau. Durch das gezielte Fordern und Fördern in den Bereichen Bildung und Beschäftigung wird ein strukturierter Tagesablauf geboten und die Möglichkeit, sich Neues anzueignen. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.