Neuer Rekord beim «Frauenfelder»

Mit 2246 Läuferinnen und Läufern verbuchte der «Frauenfelder» einen neuen Teilnehmerrekord. Rund 90 Toggenburgerinnen und Toggenburger waren in den diversen Disziplinen am Start. Die 17jährige Valerie Widmer aus Kirchberg holte sich beim Juniorenlauf Girls sogar den Tagessieg.

Beat Lanzendorfer
Merken
Drucken
Teilen

LAUFSPORT. Aufs Podest (Rang 3) in seiner Altersklasse lief im Halbmarathon auch der Wattwiler Christoph Appius. Mit 1:22:48 verpasste er den Tagessieg um knapp zweieinhalb Minuten. Das Total in der Kategorie M50 betrug 229 Laufende.

Heuberger verteidigt Titel

Beim Waffenlauf war erneut Bruno Heuberger aus St. Margarethen das Mass der Dinge und wiederholte seinen Sieg aus dem Vorjahr. Ihm am nächsten kam Konrad von Allmen, Olten, der allerdings mit knapp acht Minuten Rückstand nach Frauenfeld zurückkehrte. Den dritten Podestplatz belegte Daniel Hermann aus Münchwilen. Bei den Frauen schwang die Melserin Denise Zimmermann obenauf. Sie gewann vor Astrid Müller aus Russikon und Jeannette Siegenthaler, Ettenhausen.

Laufboom hält an

Geht es um eine Laufveranstaltung, sind die sportlichen Toggenburger nicht weit. Findet dies dann quasi vor der Haustür statt, erst recht nicht. Der 80. «Frauenfelder» fand am Sonntag bei idealen äusseren Bedingungen statt. Einst als Militärwettmarsch aus der Taufe gehoben, haben sich die Läuferinnen und Läufer in zivil längst ihren Platz erobert. Dies trägt mit zur Beliebtheit des Laufes von Frauenfeld nach Wil und zurück. Die Originalstrecke entspricht exakt 42 Kilometern. Wer mit weniger zufrieden ist oder sich keinen Marathon zumutet, nimmt das Rennen von Wil aus in Angriff. Dies hat sich eine Mehrheit vorgenommen, denn drei Viertel aller Bewegungsfreunde starten ab der Äbtestadt. Trotzdem sind die Organisatoren mit der Entwicklung des Waffenlaufes sehr zufrieden. Mit 227 Männern und Frauen zeigt die Tendenz auch hier nach oben. Rund 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Einzugsgebiet der Toggenburg Medien überschritten im Verlauf des Sonntags auf dem Frauenfelder Kasernenareal die Ziellinie. Dabei lieferten alle eine Topleistung ab, einige vollbrachten sogar Aussergewöhnliches.

Sieg durch Valerie Widmer

Die 17jährige Valerie Widmer aus Kirchberg bestritt den Juniorenlauf über 21 Kilometer. Mit 1:26:20 feierte sie einen grandiosen Sieg, der auch bei den Aktiven zu Rang fünf gereicht hätte. Als Orientierungsläuferin und Teilnehmerin des Engadin-Marathons (Langlauf) ist sie ein sportliches Allround-Talent. Darüber hinaus hat sich auch ihr Onkel auf die Strecke gewagt. Es ist der in Mühlrüti wohnhafte Kantonsrat Andreas Widmer, der mit seiner Nichte allerdings nicht mithalten konnte und für die gleiche Distanz 22 Minuten länger unterwegs war. Ebenfalls in Kirchberg wohnt Richi Rüdlinger. Der 42-Jährige wagte sich erstmals an einen Waffenlauf und lieferte mit 3:26:49 eine überzeugende Laufleistung ab. Gleiches gilt auch für Arnold Gehrig aus Libingen. Er war zum 21. Mal beim «Frauenfelder» unterwegs. Und obwohl es erstmals nicht unter vier Stunden reichte, darf er trotzdem stolz auf das Erreichte sein. Es waren auch viele Frauen unterwegs. Allen voran Mägi Brändle aus Mosnang, die sich erneut dafür entschied, die ganze Strecke mit Packung hinter sich zu bringen. Die Zeit von 4:41:02 ergab den überzeugenden neunten Schlussrang. Die Plazierungen aller Toggenburger.

Auszug aus der Rangliste: Waffenlauf 42 Kilometer: 1. Heuberger Bruno, 1971, St. Margarethen, 2:52:07,6; 2. von Allmen Konrad, 1969, Olten, 3:00:52,8; 3. Hermann Daniel, 1977, Münchwilen, 3:04:02,2. Ferner: 11. Rüdlinger Richi, 1972, Kirchberg, 3:26:49,3; 74. Gehrig Arnold, 1951, Libingen, 4:11:12,6; 78. Bühler Hansruedi, 1959, Kirchberg, 4:13:24,6; 87. Hollenstein Richi, 1987, Lütisburg, 4:17:23,8. Total 188 Klassierte. Waffenlauf Frauen 42 Kilometer: 1. Zimmermann Denise, 1975, Mels, 3:23:34,9; 2. Müller Astrid, 1972, Russikon, 3:26:48,3; 3. Siegenthaler Jeannette, 1976, Ettenhausen, 3:42:39,9. Ferner: 9. Brändle Mägi, 1966, Mosnang, 4:41:02,0. Total 17 Klassierte. Marathon Männer 42 Kilometer: 1. Schefer Christoph, 1980, Lüchingen, 2:40:50,5; 2. Feremutsch Christoph, 1976, Kölliken, 2:41:23,5; 3. Brennwald Adrian, 1975, Aeugst am Albis, 2:46:55,0. Ferner: 35. Beeler Otto, 1964, Schwarzenbach, 3:19:38,5; 47. Kuratli Hans, 1961, Mosnang, 3:24:12,7; 64. Ruethemann Guido, 1960, Mosnang, 3:31:15,2; 110. Eberle Paul, 1948, Degersheim, 3:59:24,2; 142. Lang Jakob, 1962, Mosnang, 4:17:43,8. Total 183 Klassierte. Marathon Frauen 42 Kilometer: 1. Brod Jutta, 1973, D-Konstanz, 2:58:31,2; 2. Rohrbach Regula, 1974, Zürich, 2:58:46,3; 3. Eggerling Brigitte, 1978, Chur, 3:05:00,2. Ferner: 9. Elisio Mirjam, 1984, Lichtensteig, 3:23:22,6; 11. Hedley Rita, 1972, Mosnang, 3:38:14,5. Total 45 Klassierte. Halbmarathon Männer 21 Kilometer: 1. Hubmann Martin, 1989, Eschlikon, 1:09:10,5; 2. Kyburz Andreas, 1988, Winterthur, 1:09:20,2; 3. Bochsler Luzius, 1973. Ferner: 29. Steiner Fadri, 1984, Wattwil, 1:17:21,7; 40. Lusti Sven, 1988, Lütisburg, 1:19:43,6; 72. Appius Christoph, 1962, Wattwil, 1:22:48,8; 133. Keller Peter, 1971, Bütschwil, 1:27:03,1; 136. Gisler Marco, 1991, Libingen, 1:27:15,4; 150. Vettiger Roland, 1971, Schwarzenbach, 1:27:53,8; 156. Schlegel Andreas, 1983, Schwarzenbach, 1:28:04,8; 159. Keller Dario, 1992, Wattwil, 1:28:19,4; 196. Richle Karl, 1951, Ebnat-Kappel, 1:30:06,2; 248. Bleiker Heinz, 1964, Degersheim, 1:32:23,5; 262. Schneider Roman, 1963, Mosnang, 1:32:41,6; 343. Schönenberger Josef, 1955, Mosnang, 1:35:55,2; 346. Schiess Samuel, 1993, Lichtensteig, 1:35:57,8; 348. D'Amore Michele, 1980, Kirchberg, 1:36:00,1; 383. Lorenz Raffael, 1990, Dreien, 1:37:17,1; 384. Baumberger Josef, 1957, Lichtensteig, 1:37:19,0; 395. Ebneter Roland, 1976, Bazenheid, 1:37:51,3; 416. Zimmermann Stefan, 1983, Jonschwil, 1:38:14,3; 431. Schmid Rainer, 1960, Jonschwil, 1:38:36,1; 451. Wetter Bruno, 1971, Bütschwil, 1:39:24,4; 483. Eisenring Theo, 1962, Bütschwil, 1:40:24,7; 491. Holenstein Rino, 1977, Bazenheid, 1:40:41,0; 505. Fischler Andreas, 1975, Jonschwil, 1:41:05,8; 551. Wiesli Mathias, 1972, Müselbach, 1:42:28,4; 655. Bissegger Patrick, 1970, Mosnang, 1:45:17,3; 663. Huber Peter, 1966, Jonschwil, 1:45:31,0; 694. Zgraggen Jimmy, 1991, Wattwil, 1:46:55,3; 700. Storchenegger Mario, 1987, Jonschwil, 1:47:03,0; 715. Martinez Eric, 1986, Bütschwil, 1:47:41,3; 722. Estermann Benno, 1975, Ganterschwil, 1:47:57,5; 731. Schweizer Peter, 1971, Bazenheid, 1:48:28,9; 738. Widmer Andreas, 1960, Mühlrüti, 1:48:41,8; 739. Wild Roger, 1973, Kirchberg, 1:48:42,5; 745. Leuzinger Peter, 1962, Jonschwil, 1:48:49,7; 757. Grob Matthias, 1973, Kirchberg, 1:49:19,5; 787. Winkler Jonas, 1986, Lichtensteig, 1:50:33,9; 799. Schuchmann Marco, 1988, Nesslau, 1:51:06,0; 849. Keller Lorenz, 1956, Kirchberg, 1:53:11,0; 855. Kunz Renato, 1984, Schwarzenbach, 1:53:28,3; 866. Kaiser Daniel, 1977, Kirchberg, 1:54:00,6; 930. Frick Jakob, 1970, Oberrindal, 1:57:40,5; 950. Treu Jeremias, 1962, Kirchberg, 1:59:11,1; 977. Herzer Rolf, 1951, Lichtensteig, 2:01:32,7; 1042. Ammann Daniel, 1980, Degersheim, 2:10:43,8. Total 1102 Klassierte. Halbmarathon Frauen 21 Kilometer: 1. Brunner Anina, 1993, Zufikon, 1:25:20,6; 2. Sonderegger Tanja, 1982, Niederbüren, 1:25:44,5; 3. Turello Andrea, 1975, Reinach BL, 1:26:14,6. Ferner: 14. Rüfenacht Rüfi, 1991, Wattwil, 1:30:12,5; 19. Nef Mani, 1991, Wattwil, 1:31:50,1; 37. Forrer Ursula, 1978, Unterwasser, 1:35:16,1; 63. Schmid-Wild Ruth, 1967, Jonschwil, 1:38:37,8; 64. Rossi Sandra, 1972, Lichtensteig, 1:39:03,8; 95. Truniger Claudia, 1977, Mosnang, 1:42:15,0; 96. Bamert Regula, 1963, Bazenheid, 1:42:18,7; 97. Alpiger Edith, 1973, Mosnang, 1:42:25,2; 114. Raschle Irina, 1993, St. Peterzell, 1:43:23,1; 164. Geiger Sabrina, 1984, Bütschwil, 1:47:41,6; 165. Vlach Nina, 1991, Mosnang, 1:47:43,3; 177. Huber Margrit, 1970, Kirchberg, 1:48:49,9; 183. Bärlocher Katrin, 1989, Bütschwil, 1:49:30,2; 243. Stöckli Daniela, 1978, Bütschwil, 1:53:50,0; 256. Schlegel Daniela, 1980, Kirchberg, 1:54:30,7; 260. Schnyder Yvonne, 1978, Bazenheid, 1:54:50,4; 262. Megert Eliane, 1987, Schwarzenbach, 1:55:06,8; 298. Kälin Rita, 1960, St. Peterzell, 1:58:19,3; 360. Länzlinger Eveline, 1974, Kirchberg, 2:06:18,8; 373. Angehrn Dajana, 1985, Mosnang, 2:08:11,2; 430. Breitenmoser Irma, 1958, Schwarzenbach, 2:21:52,7. Total 447 Klassierte. Thurgauer Juniorenlauf Boys 21 Kilometer: 1. Mulugeta Abel, 1997, Weinfelden, 1:11:11,4; 2. Gemperli Elias, 1995, Frauenfeld, 1:12:50,7; 3. Steiner Raphael, 1996, Zuzwil, 1:21:56,1. Ferner: 4. Bleiker Julian, 1998, Degersheim, 1:23:00,5; 5. Bossart Manuel, 2000, Schwarzenbach, 1:27:33,0; Gübeli Cornel, 1995, Jonschwil, 1:28:38,4. Total 69 Klassierte. Thurgauer Juniorenlauf Girls 21 Kilometer: 1. Widmer Valerie, 1997, Kirchberg, 1:26:20,1; 2. Forster Tanja, 1998, Oberentfelden, 1:34:07,5; 3. Daepp Larissa, 1997, Sonterswil, 1:45:54,3. Ferner: 10. Grauso Soraja, 1995, Bütschwil, 1:56:49,6; 11. Huber Madeleine, 1996, Kirchberg, 1:56:49,7. Total 32 Klassierte.