Neuer Aktionär für Silcoplast AG

WOLFHALDEN. Das in Thalheim bei Wells in Oberösterreich angesiedelte Unternehmen Rico hat gemäss einer Medienmitteilung eine Minderheitsbeteiligung am Silikonteilehersteller Silcoplast AG in Wolfhalden übernommen.

Merken
Drucken
Teilen

WOLFHALDEN. Das in Thalheim bei Wells in Oberösterreich angesiedelte Unternehmen Rico hat gemäss einer Medienmitteilung eine Minderheitsbeteiligung am Silikonteilehersteller Silcoplast AG in Wolfhalden übernommen. Für die Silcoplast AG bedeutet der Einstieg des auf die Herstellung von komplexen 1- und Mehr-Komponenten-Spritzgusswerkzeugen spezialisierten Unternehmens ein wichtiger strategischer Schritt in die Zukunft. Während sich Rico in einem rasant wachsenden Markt neben dem Werkzeugbau auf die industrielle Produktion von Massenteilen konzentrieren wird, liegt der Fokus bei Silcoplast AG in der Fertigung und Montage von Produkten unter Reinraumbedingungen. Als ISO13485 zertifiziertes Unternehmen wird sich Silcoplast künftig vermehrt auf den Medizinproduktemarkt ausrichten. Rico beschäftigt 130 und Silcoplast 25 Mitarbeiter. (pd)