Neue Praxis mit Dreierteam

Die Praxis des verstorbenen Herisauer Arztes Ernst Gähler wurde Anfang September als «Polipraxis» wiedereröffnet. Seit September sorgen sich drei Ärzte um das gesundheitliche Wohl der Patienten.

Marcel Jud
Merken
Drucken
Teilen
Robert Klingl, Bernadette Schicker, Marion van Eck. (Bild: maj)

Robert Klingl, Bernadette Schicker, Marion van Eck. (Bild: maj)

HERISAU. «Das <Poli> im Namen unserer Praxis steht für Polis, das altgriechische Wort für Stadt. Denn wir wollen eine medizinische Anlaufstelle in Herisau und für Herisau sein», sagt Robert Klingl. Zusammen mit Marcello Corazza hat er die Hausarztpraxis des verstorbenen Ernst Gähler an der Gossauerstrasse 24 in Herisau Mitte des Jahres übernommen und am 1. September unter dem Namen «Polipraxis» wiedereröffnet.

Während Marcello Corazza im Hintergrund administrative und Geschäftsleitungsaufgaben verantwortet, kümmert sich Klingl an der Front gemeinsam mit seinen Kolleginnen Bernadette Schicker und Marion van Eck um die Patienten.

Patienten profitieren

Bernadette Schicker arbeitete bereits zuvor mit Ernst Gähler zusammen. Nachdem sie zehn Jahre auf dem Notfall des Kantonsspitals St. Gallen praktiziert hatte, wechselte die Internistin vor sechs Jahren in die Praxis des Herisauer Arztes. Das Team-Konzept der Polipraxis überzeugt Schicker: «Dadurch, dass wir zu dritt sind, können wir nicht nur unseren Beruf besser mit unserem jeweiligen Familienleben vereinbaren. Auch die Patienten profitieren von dieser Konstellation, da sie auch dann zu uns kommen können, wenn die behandelnde Hausärztin abwesend ist. Dank der digitalisierten Patientenakten kann auch die Kollegin oder der Kollege einspringen, ohne dass die Patientin ihre Krankengeschichte nochmals erzählen muss.»

Voneinander lernen

Robert Klingl betont zudem, dass die Zeiten vorbei seien, als der Hausarzt ein Einzelkämpfer war: «Durch die Arbeit im Team findet ein ständiger Austausch statt. So wird nicht nur die im medizinischen Bereich nötige Transparenz sichergestellt. Auch fachlich profitieren wir, da jeder von uns einen anderen Erfahrungsschatz einbringt.» Klingl selbst war bereits als leitender Arzt des Arzthauses St. Gallen tätig. Er ergänzte seine internistische durch eine sportmedizinische Facharztausbildung. Bernadette Schicker kann auf eine langjährige Erfahrung als Notfall- und Hausärztin zurückblicken. Marion van Eck wiederum hat als Allgemeinmedizinerin berufliche Stationen in verschiedenen Hausarztpraxen in der Ostschweiz absolviert.

«Sehr gut aufgenommen»

Die gute Zusammenarbeit beschränke sich nicht nur auf das Polipraxis-Team, sondern finde auch mit anderen Ärzten aus Herisau statt, betont Robert Klingl. «Die Kollegialität in Herisau ist hoch. Die Ärzte, zu denen die ehemaligen Patienten von Ernst Gähler abgewandert waren, setzten sich dafür ein, dass man dem Nachfolgeteam eine Chance gibt. Von Anfang an tauschten wir uns mit den anderen Praxen aus. Wir wurden in Herisau sehr gut aufgenommen – von den Kollegen und den Patienten.»