Neue Ortsvertreterinnen für Pro Senectute

Wattwil/Lichtensteig. Mit den Ortsvertreterinnen in jeder Gemeinde gewährleistet Pro Senectute die Präsenz vor Ort. Die Ortsvertreterin ist eine lokale Kontaktstelle und hat Verbindung zu den älteren Einwohnern. Sie überbringt den Geburtstagsjubilaren die Glückwünsche der Stiftung.

Drucken
Teilen

Wattwil/Lichtensteig. Mit den Ortsvertreterinnen in jeder Gemeinde gewährleistet Pro Senectute die Präsenz vor Ort. Die Ortsvertreterin ist eine lokale Kontaktstelle und hat Verbindung zu den älteren Einwohnern. Sie überbringt den Geburtstagsjubilaren die Glückwünsche der Stiftung. Ausserdem kann sie als örtliche Anlaufstelle den Kontakt für Beratungen oder andere Dienste von Pro Senectute vermitteln. Diese ehrenamtliche Tätigkeit wird oft über viele Jahre ausgeführt. In folgenden Gemeinden hat die Pro-Senectute-Ortsvertretung zu einer neuen Person gewechselt: In Wattwil wurde Margrith Eberle durch ein neu gebildetes Team, bestehend aus Silvia Fässler, Heidi Kraft, Elvira Schneider und Agnes Zimmermann abgelöst. Schon Mitte letzten Jahres hat in Lichtensteig Heidi Schiess die Aufgabe von ihrer Vorgängerin Margrit Diem übernommen. Pro Senectute dankt den zurückgetretenen Mitarbeiterinnen für ihr langjähriges, engagiertes Mitwirken. Sie haben mit ihren Gratulationsbesuchen vielen Senioren Freude bereitet. (pd)

Aktuelle Nachrichten