Neue Lösungen bei Trafostationen

Drucken
Teilen

Neckertal Die St. Gallisch Appenzellische Kraftwerke AG (SAK) muss aus gesetzlichen Gründen in den kommenden Jahren die Fremdnutzung in ihren Trafostationen entflechten. Da meistens auch die Einspeisestellen für die öffentlichen Beleuchtungen auf diesen Trafostationen sind, müssen hier neue Lösungen gesucht werden, heisst es in einer Mitteilung.

In Mogelsberg wurde nun kürzlich am Sonnenbergweg eine separate Verteilkabine für die öffentliche Beleuchtung und die Fernsehversorgung erstellt. Die Kosten dafür belaufen sich gemäss Angaben im aktuellen Neckertaler Mitteilungsblatt auf insgesamt 11000 Franken. Dieser Betrag wird durch die Gemeinde Neckertal und die Dorfkorporation Mogelsberg getragen. (pd/aru)

www.sak.ch