Neue Infotafeln und Website

BRUNNADERN. Adolf Fäh, neuer Präsident von Neckertal Tourismus, erläuterte, das Veranstaltungsprogramm sowie das Arbeitsprogramm des neuen Vorstand. In Zusammenarbeit mit Toggenburg Tourismus ist ein Strategie-Workshop geplant.

Martin Knoepfel
Drucken
Teilen

BRUNNADERN. Adolf Fäh, neuer Präsident von Neckertal Tourismus, erläuterte, das Veranstaltungsprogramm sowie das Arbeitsprogramm des neuen Vorstand. In Zusammenarbeit mit Toggenburg Tourismus ist ein Strategie-Workshop geplant. Sodann sollen an den Bahnhöfen und an den wichtigen Bushaltestellen neue Infotafeln für Wanderer aufgestellt werden. Das Vorbild findet man in Schönengrund. Das Wanderprogramm steht unter dem Motto «Zu allen vier Jahreszeiten durch die Neckertaler Kultur- und Naturlandschaft». Ferner ist eine Neugestaltung der Website vorgesehen. Die im Januar mit Erfolg durchgeführten beiden Schneeschuhtouren sollen 2016 wiederholt werden.

Gast an der Delegiertenversammlung von Neckertal Tourismus in der «Schüür» in Brunnadern war Max Nadig, Präsident Toggenburg Tourismus. Wenn seine Organisation Wirkung erzielen wolle, könne sie aus finanziellen Gründen nur den Grossraum Zürich als Markt bearbeiten, sagte Max Nadig. Man müsse aber neue Märkte erschliessen, da die Gäste heute viel mobiler seien als früher. Zentral für den Erfolg seien gute Angebote. Die Mund-zu-Mund-Propaganda sei sehr wichtig. Immer mehr Gäste orientierten sich im Internet. Die Homepage müsse also top sein. Sehr gut komme bei den Empfängern das Ferienmagazin an, sagte Max Nadig und rief die Zuhörer auf, sich mit Geschichten zu melden. Ein Mitglied fragte, warum Toggenburg Tourismus am Stand an der Luzerner Gewerbeausstellung keine Prospekte des Neckertals aufgelegt habe. Im allgemeinen Prospekt sei das Neckertal erwähnt, sagte Max Nadig. Der Kanton begrenze die Zahl der Prospekte jeder Region auf einen oder zwei.

Aktuelle Nachrichten