Neue Grabstätte in Schönengrund eingesegnet

SCHÖNENGRUND. Nach dem Gottesdienst vom letzten Sonntag trafen sich die Bevölkerung und Gemeinderäte von Schönengrund und die Chorgemeinschaft Waldstatt zu einer besinnlichen Einsegnungsfeier für das neue Urnen- und Gemeinschaftsgrab.

Drucken
Teilen
Steinbildhauer Claude Thalmann vor seinem Kunstwerk. (Bild: pd)

Steinbildhauer Claude Thalmann vor seinem Kunstwerk. (Bild: pd)

SCHÖNENGRUND. Nach dem Gottesdienst vom letzten Sonntag trafen sich die Bevölkerung und Gemeinderäte von Schönengrund und die Chorgemeinschaft Waldstatt zu einer besinnlichen Einsegnungsfeier für das neue Urnen- und Gemeinschaftsgrab. Wie es in einer Medienmitteilung heisst, stellte der Steinbildhauer Claude Thalmann aus Schwellbrunn die aus drei Teilen bestehende Skulptur vor: Auf der Sonnenuhr kann an hellen Tagen das Verfliessen der Zeit anschaulich erlebt werden, auf der Glasplatte des Gemeinschaftsgrabmals können die Namen der Verstorben eingraviert werden, und auf der Sitzbank, welche wie die Sonnenuhr und das Grabmal aus Teufener Sandstein gestaltet wurde, können die Angehörigen und Besucher des Friedhofs in Andacht und Besinnung verweilen.

Mit der Einrichtung des Gemeinschaftsgrabes wurde auch ein neues Urnenfeld geschaffen. Unterstützt wurde die Gemeinde bei der Neugestaltung des Friedhofs durch namhafte Beiträge der Kirchgemeinde und von Privaten.

Die neue Grabstätte in Schönengrund soll den Hinterbliebenen ermöglichen, ihren Verstorbenen auch über die Verweildauer im individuellen Einzelgrab zu gedenken, und trägt den sich wandelnden Sitten bei der Bestattung Rechnung. (pd)