Neue Führung im «Bären»

Der in Teufen aufgewachsene Adrian Höhener hat diesen Monat die Führung des «Bären» in Hundwil übernommen. Eric Dufeu rührt als Chef weiterhin in der Küche die Kelle.

René Bieri
Drucken
Teilen
Geschäftsleiter Adrian Höhener (links) und Küchenchef Eric Dufeu. (Bild: pd)

Geschäftsleiter Adrian Höhener (links) und Küchenchef Eric Dufeu. (Bild: pd)

HUNDWIL. Seit der damalige TV-Moderator Philipp Flury in den Achtzigerjahren die Gastwirtschaft Bären mit erheblichen finanziellen Mitteln zu einem Gourmettempel hochgerüstet hat und die Gaststube heute noch zu den schönsten im Appenzellerland zählt, gab es nach dem Scheitern den Projekts doch zwei, drei Wechsel.

Eine Chance für Jugendliche

2005 erwarb schliesslich Christoph Reiser von der Institution «Hölzli» das Objekt und bot Jugendlichen in schwierigen Lebenssituationen eine Chance, in Küche und Service eine Berufslehre im Gastgewerbe zu absolvieren. Sie werden von kompetenten Leuten aus der Gastronomie betreut. Das Konzept funktioniert bis heute bestens, und die Gäste fühlen sich gut aufgehoben im Haus.

Anfang dieses Monats gab es einen Wechsel in der Führung des Hauses. Der 30jährige Teufner Adrian Höhener übernimmt die Aufgabe von Gerald Höhenberger und Yvonne Hauser. Unverändert ist die Küche mit Chefkoch Eric Dufeu besetzt. Er ist seit 2008 in dieser Funktion im «Bären» tätig; seine Arbeit wird von den Gästen sehr geschätzt.

Adrian Höhener war ursprünglich nach der kaufmännischen Ausbildung im Treuhandbereich tätig. Doch lockte ihn schon früh die Gastronomie. Schliesslich ist er diesbezüglich vorbelastet. Seine Grosseltern führten den «Anker» in Teufen, und sein Vater Hans Höhener ist als VR-Präsident der Säntisbahn seit vielen Jahren mit dem Tourismus verbunden. Adrian Höhener absolvierte schliesslich die Hotelfachschule in Thun, und nach einigen weiteren Stationen zur beruflichen Weiterbildung kehrte er mit seiner Frau, der Autorin Rebecca C. Schnyder, zurück in die Ostschweiz. Mit dem «Bären» in Hundwil führt er jetzt erstmals selbständig einen Betrieb.

Bauliche Anpassungen

Nicht nur die Leitung des «Bären» ist neu, in der schmucken Gastwirtschaft fallen auch kleinere äussere Anpassungen auf. Augenfällig ist das Wirtshausschild an der Hausfassade. Der Name Landgasthof ist verschwunden. Neu heisst es Restaurant Bären («weil wir keine Gästezimmer anbieten», so Adrian Höhener), dann wurde der Eingangsbereich neu gestaltet, und im September wird ein Kinderspielplatz eingerichtet, der sowohl den Gästen wie den Dorfbewohnern dient, wie die neue «Bären»-Leitung betont. Das Angebot aus der Küche bleibt wie bisher vielfältig, und während der Hundwiler Festspielzeit, in der auch mittwochs geöffnet ist, werden nebst den Menükreationen von Eric Dufeu, die im Restaurant, Saal und auf der Terrasse erhältlich sind, auch kleine Speisen aus einem Verpflegungswagen vor dem Restaurant angeboten.

Restaurant Bären, Dorf 34, Hundwil, Telefon 071 393 70 15; www.restaurantbaeren.ch; info@restaurantbaeren.ch; Öffnungszeiten: Do/Fr ab 17 Uhr, Sa ab 14 Uhr, So ab 10 Uhr.