Neue Fahnen- und Hörnliträger

Der Turnverein St. Peterzell führte am Freitag im Restaurant Rössli im Bächli seine Hauptversammlung durch. Nach dem Essen wurde zur Einstimmung lautstark das Turnerlied gesungen.

Drucken
Teilen

Der Turnverein St. Peterzell führte am Freitag im Restaurant Rössli im Bächli seine Hauptversammlung durch.

Nach dem Essen wurde zur Einstimmung lautstark das Turnerlied gesungen. Im ersten Jahresbericht des Präsidenten fasste Michael Züst das Jahr mit drei Höhepunkten zusammen. Im partyarmen St. Peterzell wurde durch die Auffahrtsparty ein Highlight gesetzt. Ferner machte der Turnverein durch viele sportliche Riegenerfolge national, kantonal und auch im Neckertal auf sich aufmerksam. Die wichtigste Arbeit im neuen Vereinsjahr wird sein, ein lukratives Angebot für die «alte Garde» zu schaffen, damit die 35- bis 50jährigen Turner nicht aussterben. Michael Züst schloss seinen Bericht mit dem Wunsch für eine grandiose Turnerunterhaltung am 1. und 2. März.

Durch die Mitgliedschaft bei Sport-verein-t ist der Verein verpflichtet, eine gute Vereins-, Präventions- und Integrationsarbeit zu leisten. Deshalb wurden ein Eskalationsschema sowie ein ausführliches Handbuch erstellt. Die finanzielle Unterstützung ermöglicht gezielte Anschaffungen für ein effektiveres Training.

Viele Leiter, Tätigkeiten und sportliche Erfolge wurden erwähnt und verdankt. Die Familie Grob übernahm mit Daniel die Vereinsfahne und mit Stefan das blumengeschmückte Hörnli. Die zurücktretende Kassiererin Ruth Weber wurde für das stets korrekte und verantwortungsvolle Erfüllen ihrer Aufgabe zum Ehrenmitglied ernannt. Rita Kälin