Neubau statt Renovation

WALD. Bei den Diskussionen um das geplante Dorfzentrum Wald ist die Sanierung der vorhandenen Gebäude immer wieder zur Sprache gekommen, wie die Gemeindekanzlei mitteilt. Das Hochbauamt bevorzuge die Variante Neubau statt Renovation.

Merken
Drucken
Teilen

WALD. Bei den Diskussionen um das geplante Dorfzentrum Wald ist die Sanierung der vorhandenen Gebäude immer wieder zur Sprache gekommen, wie die Gemeindekanzlei mitteilt. Das Hochbauamt bevorzuge die Variante Neubau statt Renovation.

Das geplante Projekt «Dorfzentrum» beinhaltet nicht nur die beiden Liegenschaften Dorfladen und Kanzlei, sondern auch die Umgebung, die Vor- und Parkplätze, eine zweckmässige Bushaltebucht an der Kantonsstrasse, den Schulhausplatz und den Platz bei der Entsorgungsstelle und die baufälligen Garagenboxen. Auch für das Bauamt ist eine Lösung enthalten. Die Renovation und Instandhaltung der bestehenden Gebäude käme laut Hochbauamt teurer als das Neubauprojekt. (gk)