Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Neuausrichtung des Betriebs

OBERTOGGENBURG. «Alles hat seine Zeit. So auch die Neuausrichtung und Nachfolgeregelung der Obertoggenburger Firmengruppe der Familie Peter und Lina Koller aus Alt St. Johann, der Gamplüt Koller AG.» Dies wird in einer Medienmitteilung des Betriebes bekanntgegeben.

OBERTOGGENBURG. «Alles hat seine Zeit. So auch die Neuausrichtung und Nachfolgeregelung der Obertoggenburger Firmengruppe der Familie Peter und Lina Koller aus Alt St. Johann, der Gamplüt Koller AG.» Dies wird in einer Medienmitteilung des Betriebes bekanntgegeben. Weiter steht, dass die Familie seit der Gründung ihrer Betriebe stetig am Teppich ihres Lebenswerkes gewoben und damit ein wirtschaftliches Fundament für sich und ihre Mitarbeitenden erschaffen haben.

Sukzessive Stabübergabe

In Voraussicht rüste die Familie sich für die Zukunft, um mit ihren Garagen, Bergbahn- und Hotelbetrieben auf Alt St. Johanner und Wildhauser Boden erfolgreich bleiben zu können. Die Betriebe sollen von vertrauten Personen weitergeführt werden. Die Stabübergabe soll im Verlaufe der nächsten Jahre sukzessive erfolgen. Dabei sei laut Mitteilung Peter und Lina Koller wichtig, dass die Nachfolger ihre Ideen und Strategien nach eigenem Ermessen umsetzen können. Beide Eheleute seien nach wie vor voller Tatendrang für die neue Ausrichtung der Gamplüt Koller AG. Der neue Firmenname spiegele ihr Bedürfnis nach traditionellen Werten und Familienkultur. Der Familienname sei der gemeinsame Nenner und das tragende Element der zusammengeführten Betriebe. Der Schafberg und Säntis als schützende Kraft im Rücken, den Blick auf die imposanten Silhouetten der Churfirsten gerichtet: Das Bergrestaurant Gamplüt liegt nicht nur geographisch auf der Sonnenseite, sondern präsentiert vielen Gästen in allen Jahreszeiten ein Paradies auf Erden. Für einen längeren Aufenthalt bietet das Hotel Panoramazentrum Gamplüt in Wildhaus ein gemütliches Zuhause, ebenfalls im Besitz der Familie Koller.

Würdiges Weiterbestehen

Für Peter und Lina Koller sind Unabhängigkeit und Eigenständigkeit ein wichtiges Credo. In einem siebenjährigen Prozess haben sie für die Bergbahnbetriebe Gamplüt ein nach neuster Technologie entwickeltes Windrad installiert. In Ergänzung mit Solarstrom erzielen sie dadurch Unabhängigkeit von staatlichen Energielieferanten und setzen ein Zeichen für nachhaltiges Wirtschaften. Die Strahlkraft ihrer Innovation wirkt sich auf die ganze Region aus. Mit diesem Schritt möchten Peter und Lina Koller für ihr privates Leben mehr Freiheit gewinnen und ihrem Schaffenswerk ein würdiges Weiterbestehen zusichern. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.