Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Neuauflage der Herisauer Fasnacht steht in den Startlöchern

Das «Narrendorf» findet statt. Der Gemeinderat hat die Bewilligung erteilt. Vergangenen Sonntag wurde auch die Homepage des neuen Fasnachtsvereins aufgeschaltet.
Highlights der Herisauer Fasnacht wie beispielsweise das Monsterkonzert sollen neu in und um die Chälblihalle stattfinden. (Bild: PD)

Highlights der Herisauer Fasnacht wie beispielsweise das Monsterkonzert sollen neu in und um die Chälblihalle stattfinden. (Bild: PD)

In den letzten Monaten war es still um den im Juli neu gegründeten Fasnachtsverein Herisau. Doch im Hintergrund hat sich einiges getan. Kürzlich, an der vierten Sitzung des Vereins, konnte das Co-Präsidium, bestehend aus Claudia Frischknecht und Marco Hagmann, verkünden: Wir haben die Bewilligung der Gemeinde für das Herisauer «Narrendorf» erhalten. Vom Aschermittwoch bis Funkensonntag soll in und vor der Chälblihalle ein fasnächtlicher Treffpunkt für alle Herisauerinnen und Herisauer entstehen. Neben altbekannten Höhepunkten wie dem Kindermaskenball am Aschermittwoch und der Gidioverbrennung am Funkensonntag sollen auch neue Programmpunkte zur Herisauer Fasnacht hinzukommen. So wird es am Freitag und Samstag einen Maskenball sowie eine Guggenparty geben. In den bisherigen Sitzungen haben sich die Mitglieder des Vorstands des Fasnachtsvereins um die Auswahl der Bands und Guggen gekümmert. «Umso schöner ist es nun zu wissen, dass die bisherigen Vorbereitungen nicht umsonst waren», so Hagmann. Frischknecht ergänzt: «Wir haben bereits am ersten Infoanlass für die Anwohner der Chälblihalle positives Feedback erhalten und sind zuversichtlich, dass das Narrendorf ein Anlass sein wird von dem ganz Herisau profitieren kann.»

Von Herisauern für Herisauer

Vergangenen Sonntag, pünktlich zum Fasnachtsstart, wurde die Homepage des neuen Fasnachtsvereins www.fahe.ch aufgeschaltet. «Nun geht es Schlag auf Schlag», ist sich Hagmann sicher. Damit der Anlass gelingt, ist der Fasnachtsverein nicht nur auf Sponsoren, sondern auch auf Helfer angewiesen. «Wir hoffen darauf, dass die Bevölkerung uns bei unserem Unterfangen, die Herisauer Fasnacht wieder zu dem zu machen, was sie einmal war, tatkräftig unterstützt», so Frischknecht. Helfer werden in jedem Ressort gebraucht. Interessierte können sich via Email info@fahe.ch melden. Alle Informationen sowie das Sponsoring-Konzept können auf der Webseite www.fahe.ch eingesehen werden. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.