Neuartige Spielplätze

Drucken
Teilen

Bühler Die gemeindeeigenen Spielplätze müssen aus Sicherheitsgründen und wegen dem Alterungsprozess der Spielgeräte saniert werden. Das schreibt der Gemeinderat in einer Mitteilung. Nun wurde zugleich entschieden, dass die Gelegenheit wahr genommen werden soll, die Plätze für Begegnungen zwischen den Generationen sowie für Spiel und Bewegung zu gestalten. Dank der Unterstützung von Stiftungen und der Begleitung durch die Stiftung Hopp-La würde ein neuartiges Spielplatzkonzept umgesetzt. Mit diesem soll allen Generationen ein niederschwelliger Zugang zu Spiel- und Bewegungsinseln im Dorf ermöglicht werden. Die neuen Spielplätze würden in Etappen erstellt. Als erstes wird dieses Jahr derjenige beim Altersheim nach den neuen Ideen umgesetzt. Am Dienstag 20. März wird um 20 Uhr in der Cafeteria des Alters und Pflegeheim «Wohnen am Rotbach» über die Pläne für die Spielplätze orientiert. Debora Wick, Geschäftsführerin der Stiftung Hopp-La wird die Philosophie und Unterstützungsangebote der Stiftung erläutern. Und es bestehe die Möglichkeit zu Diskussionen und die Erarbeitung von weiteren Ideen für die Begegnung zwischen den Generationen und das Leben im Alter in Bühler. (gk)