Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

NEUANSIEDLUNGEN: 140 neue Firmen im Toggenburg

Im Jahr 2015 wurden im Thur- und Neckertal 140 neue Firmen gegründet. Das sind deutlich weniger als noch im Jahr zuvor. Auch im kantonsweiten Vergleich liegt die Region zurück.
Ruben Schönenberger
Eine Steigerung in der Wachstumsrate von über 80 Prozent verzeichnet die Gemeinde Wildhaus-Alt St. Johann. Im Bild eine Luftaufnahme des Klosters. (Bild: PD)

Eine Steigerung in der Wachstumsrate von über 80 Prozent verzeichnet die Gemeinde Wildhaus-Alt St. Johann. Im Bild eine Luftaufnahme des Klosters. (Bild: PD)

Eigentlich ist es eine stattliche Zahl: 140 Firmen wurden 2015 im Toggenburg gegründet. Dies ist einer aktuellen Statistik des Kantons St. Gallen zu entnehmen, neuere Zahlen sind nicht erhältlich. Im Vergleich zu den Vor­jahren handelt es sich dabei aber um ein sattes Minus. Dieses beträgt gegenüber 2014 rund 18 Prozent. Allerdings müssen alle Wahlkreise ein Minus verzeichnen. In den Wahlkreisen Rorschach (–21 Prozent), Wil (–23 Prozent) und Werdenberg (–35 Prozent) fällt dieses gar höher aus. In absoluten Zahlen liegt der Wahlkreis Toggenburg im Kantonsvergleich auf dem drittletzten Platz. Weniger Firmen wurden nur im Sarganserland (135) und im Werdenberg (110) gegründet.

Wildhaus-Alt St.Johann liegt in den Top Ten

Neu gegründete Firmen pro Gemeinde.

Neu gegründete Firmen pro Gemeinde.

Setzt man die Zahl der neu gegründeten Firmen in Bezug zu der Einwohnerzahl, akzentuiert sich das Bild noch. Der Wahlkreis Toggenburg liegt hier auf dem zweitletzten Platz. Auf eine neu gegründete Firma kommen hier rund 328 Einwohnerinnen und Einwohner. Mehr braucht es nur noch im Werdenberg (345).

Der kantonsweite Schnitt ­beträgt rund 261. Unter diesem ­liegen nur zwei Toggenburger Gemeinden. Es sind dies Wildhaus-Alt St. Johann (242) und Ober­helfenschwil (260). Diese beiden Gemeinden können denn im Toggenburger Vergleich auch die höchsten Wachstumsraten verzeichnen. Mit einer Steigerung um über 80 Prozent liegt Wildhaus-Alt St. Johann gar in den Top Ten. Am schlechtesten schneidet Mosnang ab. Hier braucht es ganze 560 Einwohnerinnen und Einwohner für eine Neugründung. Wie immer ist bei Statistiken aber Vorsicht geboten. Die Statistik des Kantons St. Gallen weist nämlich auch aus, wie viele Beschäftigte in diesen neu gegründeten Firmen arbeiten. Die 140 neuen Firmen beschäftigen nur gerade 171 Personen. Das deutet daraufhin, dass die allermeisten Firmen als Einzelfirmen gegründet werden. Die Entscheidung einiger weniger Einzelner kann also erheblichen Einfluss auf die Statistik haben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.