NESSLAU: Neue Ehre für Ländlerkönig

Der Toggenburger Volksmusiker Willi Valotti, vom verstorbenen Fernsehmoderator Wysel Gyr einst als «Ländlerkönig» bezeichnet, hat einen neuen Ehrentitel erhalten: «Grossmeister des Akkordeons» nennt ihn die Schweizer TV-Illustrierte «Tele» in ihrer aktuellen Ausgabe.

Drucken
Teilen
Ländlerkönig Willi Valotti. (Bild: pd)

Ländlerkönig Willi Valotti. (Bild: pd)

NESSLAU. «Solche Bezeichnungen bekommt man halt irgendwann», wird der wohl bekannteste Handörgeler der Schweizer Volksmusik zitiert. Er relativiert: «Es gibt sehr viele Musiker, die nicht König genannt werden, die aber mindestens so gut Musik machen.» Im Beitrag der Programmzeitschrift geht Valotti zudem seinem Nachnamen auf den Grund: Die Familie stamme aus dem lombardischen Brescia; Willy Valotti, der als Zehnjähriger eingebürgert wurde, besitzt auch den italienischen Pass. Südländisch sei sein Temperament: «Ich kann schon mal ausrufen.» Aber nur auf Schwiizertüütsch, Italienisch beherrsche er nämlich nicht. (hed)