Neckertal-Degersheim kassiert acht Gegentreffer

Merken
Drucken
Teilen

Fussball Für Drittligist Neckertal-Degersheim war das Spiel am Sonntag gegen Henau gelaufen, bevor es überhaupt so richtig begonnen hatte. Die Mannschaft kassierte innert sieben Minuten drei Gegentore. Ein weiterer Verlusttreffer kam nach 34 Minuten hinzu. Zweimal Manzo sowie Felix verkürzten vor der Pause auf 3:4. Die Hoffnungen auf ein Wunder währten nur kurz. Spitzenreiter Henau baute das Skore kontinuierlich auf 3:7 aus, ehe erneut Manzo am richtigen Ort stand. Der Schlusspunkt zum 4:8 gelang Regazzoni, der mit drei Toren seinen Torhunger stillte. Neckertal beendet die Vorrunde am Sonntag in Eschenbach. (bl)