Neckertal bleibt Bütschwil treu

Die Schulgemeinden im Neckertal lassen den Schwimmunterricht in Bütschwil erteilen. Daran soll sich auch bei einer allfälligen Wiederinbetriebnahme des Hallenbades Degersheim nichts ändern.

Martin Knoepfel
Drucken
Teilen

NECKERTAL. Alle Klassen der Schulgemeinde Neckertal führten ihre Schwimmlektionen im Hallenbad Bütschwil durch, sagt Schulratspräsident Rudolf Mäder. Oberhelfenschwil sei ohnehin Mitglied im Zweckverband für das Hallenbad Bütschwil. Das berechtige zu reduziertem Eintritt.

Schwimmunterricht in Degersheim sei für den Schulrat Neckertal momentan kein Thema, sagt der Schulratspräsident. Die Schule Neckertal konzentriert den Schwimmunterricht auf die Primarstufe. Jede Klasse hat während eines Semesters pro Schuljahr Schwimmunterricht.

«Angebot reicht»

Das heutige Angebot reiche, um das Schwimmen zu erlernen, findet Rudolf Mäder. Es gebe ja noch eine Verantwortung der Eltern. Früher habe die Schule mehr Schwimmlektionen erteilen lassen. Aus Kostengründen habe man die Zahl auf die Hälfte reduziert. Andere Gemeinden hätten das ebenfalls getan.

Seit der Eröffnung des Hallenbades in Wil sei die Besucherzahl im Bad in Bütschwil markant zurückgegangen, sagt Rudolf Mäder, der selber zu dessen Benutzern zählt. Dadurch finde man leichter Platz für Schwimmlektionen der Schule.

Änderung im Sommer

Seit längerem fahre die Schule Oberes Neckertal mit den Kindern für den Schwimmunterricht nach Bütschwil, bestätigt Schulratspräsident Werner Raschle. Die Schwimmlektionen fänden jeweils im Winterhalbjahr jede zweite Woche statt.

Bisher erhalten die Kinder des zweiten Kindergartenjahres und alle Primarschüler Schwimmunterricht. Ab dem neuen Schuljahr 2015/2016 seien es nur noch die Primarschüler. Das habe aber nichts mit finanziellen Überlegungen zu tun, versichert Werner Raschle. Vielmehr hätten die Kinder des «grossen Kindergartens» bisher zusammen mit der ersten und zweiten Primarklasse geturnt. Ab dem neuen Schuljahr sei das nicht mehr der Fall, da die Schülerzahl gestiegen sei.

Die Frage, ob die Kinder der Schule Oberes Neckertal bei der Wiederinbetriebnahme des Hallenbades Degersheim dort Schwimmunterricht erhielten, könne er nicht beantworten, sagte Werner Raschle. Sicher würde die Schulgemeinde die Situation prüfen. Die Knaben und Mädchen der Primarschule Schönengrund besuchen den Schwimmunterricht innerkantonal im Sportzentrum in Herisau.

Verbindliches Lernziel

Schwimmen ist ein verbindliches Lernziel im Kanton St. Gallen. Das hält der Erziehungsrat in einem Kreisschreiben vom Mai 2011 fest. In Degersheim ist eine Initiative eingereicht worden, wonach das gemäss einem Beschluss der Bürgerversammlung seit Ende Juni 2014 stillgelegte Hallenbad wieder in Betrieb genommen werden soll. Die Volksabstimmung über die Initiative fand noch nicht statt. Ein Argument der Initianten lautet, dass man das Hallenbad auch für den Schwimmunterricht nutzen könnte.