Nationalrat Zuberbühler legt Kantonsratsmandat nieder

Nach einem Rückblick auf den erfolgreichen Wahlkampf, verbunden mit Dankesworten an alle Helfer und Helferinnen, im Besonderen an die Mitglieder des Wahlkomitees unter der Leitung von Ralf Menet und Florian Hunziker, gab am Mittwoch auch David Zuberbühler einen Rücktritt bekannt: Er wird das

Drucken
Teilen

Nach einem Rückblick auf den erfolgreichen Wahlkampf, verbunden mit Dankesworten an alle Helfer und Helferinnen, im Besonderen an die Mitglieder des Wahlkomitees unter der Leitung von Ralf Menet und Florian Hunziker, gab am Mittwoch auch David Zuberbühler einen Rücktritt bekannt: Er wird das Kantonsratsmandat aus zeitlichen Erwägungen niederlegen. An seine Stelle wird Ralf Menet nachrücken. Er hatte bei den Gesamterneuerungswahlen im Frühling die Kantonsratswahl um lediglich drei Stimmen verpasst. David Zuberbühler gab ausserdem bekannt, dass er seine Arbeit im eigenen Unternehmen nicht wie angekündigt um 40 bis 50, sondern um 60 Prozent reduzieren wolle. (eg)