Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Nasskalter Hochgenuss: Für einmal kein Wetterglück fürs Clanx Festival

Zum 15. Mal ging das Clanx Festival dieses Jahr über die Bühne. Das Publikum trotzte Regen und Kälte und liess sich die Feierlaune nicht verderben. Am Sonntag wurde es dafür mit Sonnenschein verwöhnt.
Roman Hertler

Wer sich nicht eh schon ins gelbe Ölzeug gehüllt hatte, besorgte sich im Shop eine Pelerine. Doch die waren bald ausverkauft, und so blieben denn der eine oder die andere nicht vom kalten Regen verschont, der vor allem zum Auftakt der 15. Clanx-Ausgabe über das Appenzellerland niederging. Die Feierlaune der Gäste, denen wegen des Regens erst mit zwei Stunden Verspätung Einlass gewährt wurde, vermochte dieser erste Herbsteinbruch nicht zu trüben. Die Verwegensten tanzten schon am frühen Freitagabend ohne Regenschutz zu den Klängen von Other Animals. Die leicht fröstelnden Australier – sie hatten nur kurze Hosen im Gepäck – boten pathetischen Rock gepaart mit hippiesker Leichtigkeit. Das Radiohead-Cover «National Anthem» und das Led Zeppelin-Beatles-Mash-Up «Whole Lotta Love/Helter Skelter» funktionierten ebenso gut wie ihre Eigenkompositionen – womöglich das eigentliche Highlight des diesjährigen Clanx’. Etwas einfacher gestrickt aber nicht minder brachial schrammelte das französische Rock-Duo Ko Ko Mo seine Riffs herunter.

Das viele Nass passte zum Seefahrer-Motto des 15. Clanx-Festivals. (Bild: hrt)
Kaufmann @ Clanx 2018. (Bild: hrt)
Other Animals @ Clanx 2018 (Bild: hrt)
Other Animals @ Clanx 2018 (Bild: hrt)
Other Animals @ Clanx 2018 (Bild: hrt)
Other Animals @ Clanx 2018 (Bild: hrt)
Cosmic Space Girl @ Clanx 2018 (Bild: hrt)
Ko Ko Mo @ Clanx 2018 (Bild: hrt)
Jessiquoi @ Clanx 2018 (Bild: hrt)
Flieder @ Clanx 2018 (Bild: hrt)
Mama Jefferson @ Clanx 2018 (Bild: hrt)
Skinny Lister @ Clanx 2018 (Bild: hrt)
Barefoot to the Moon @ Clanx 2018 (Bild: hrt)
Private Blend @ Clanx 2018 (Bild: hrt)
Veronica Fusaro @ Clanx 2018 (Bild: hrt)
Da ist noch etwas Platz vor der Bühne. (Bild: hrt)
Nasser Sand hält besser. (Bild: hrt)
An der Clanx-Bar. (Bild: hrt)
Auch Simon Enzler schaut am Clanx vorbei. (Bild: hrt)
Clanx Festival 2018. (Bild: hrt)
Sonntags-Piraten am Clanx 2018. (Bild: hrt)
21 Bilder

Clanx 2018

Wem der Abend zu rockig war, der konnte sich bei Jessiquoi zu kurios-düsteren Elektrobeats bewegen. Die «Barbie im Glacé-Stand» nannte sie jemand aus dem Publikum mit Verweis auf das schrillfarbige Kostüm der jungen Australierin mit Schweizer Wurzeln, die in ihrer Performance stellenweise an eine sanftere Variante von Die Antwoord erinnerte. Am Samstag nieselte es nur noch, dafür durchgehend. Spätestens der gefeierte Auftritt des schweizerisch-bosnisch-algerischen Ensembles Šuma Čovjek vertrieb die festgefahrene Kälte aus den Gliedern. Nahtlos waren die Übergänge zwischen Balkan, Polka, World und Jazz und zwischen Textparts auf Kroatisch, Arabisch, Englisch, Französisch, Roma und Spanisch. Auf der Startrampe ging es weiter mit dem nicht einmal mehr so jungen Down-Tempo- und Post-Rock-Duo Flieder. Die beiden St.Galler hätten mit ihren coolen Beats und träumerischen Kling-Klang-Welten durchaus auch auf der Hauptbühne programmiert werden dürfen. Allerdings passte der intimere Rahmen der Startrampe auch zum Ambiente.

Danach heizten Mama Jefferson aus Zürich auf der Hauptbühne mit schnörkellosem Riffrock ein. Partylaune inklusive Seefahrergeschunkel gab’s dann mit den britischen Folkpunkern Skinny Lister. Zum inoffiziell sogenannten «Familiensonntag» zeigte sich endlich die Sonne, die sich ausgerechnet am Clanx eine Auszeit genommen hatte. Zur aufgeräumten Stimmung passten etwa die psychedelischen Tracks der St.Galler Spacerocker Barefoot to the Moon oder die nachdenklichen Töne von Veronica Fusaro. Weiter so, liebes Clanx!

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.