Nahe bei den Flugzeugen

Unter Federführung des Vereins Appenzell A. Rh. Wanderwege VAW haben 40 Wandernde am letzten Osterfeiertag den grössten Schweizer Flughafen umrundet.

Drucken
Teilen

Flieger aus nächster Nähe beim Landen und Abflug betrachten; diese Gelegenheit nutzten gemäss einer Medienmitteilung am Ostermontag vierzig Wanderteilnehmerinnen und -teilnehmer. Vom Bushof am Flughafen Kloten ging es vorbei an Frachthallen auf die nördliche Seite und entlang der 3300 m langen Landepiste bis nach Oberglatt. Im Durchschnitt alle 3 bis 4 Minuten landeten verschiedene Flugzeugtypen der 65 Linienfluggesellschaften, die den grössten Flughafen der Schweiz anfliegen. Die Zeit bis zum Mittagshalt ging sprichwörtlich wie «im Fluge vorbei». Unterwegs bot sich die Möglichkeit, nebst dem Duft des blühenden Naturschutzgebietes auch denjenigen von Kerosin und vom Abrieb der Pneus der eintreffenden Flugzeuge einzuatmen.

Am Platz der Mittagsrast flogen aus Richtung Südschwarzwald kleinere und grössere Maschinen buchstäblich über die Köpfe hinweg, und die Teilnehmenden konnten auch den Start des grössten Flugzeuges A380 der Singapur Airline beobachten. Nach der Stärkung führte Wanderleiter Rolf Wild die Wandergruppe des Vereins Appenzell A. Rh. Wanderwege VAW auf der gegenüberliegenden Seite Richtung Rümlang wieder zurück zum Flughafen. Wohl hat man, wie sich zeigte, eher einen ruhigeren Tag erwischt; durchschnittlich finden im Tag über 700 Flugbewegungen statt. Mit vielen Eindrücken ging es nach der vierstündigen Wanderung wieder zurück nach Hause. (pd)