Nachwuchsschützen schrieben Geschichte

Am letzten Sonntag führte der Eidgenössische Armbrustschützenverband den Final der Nachwuchs-Gruppenmeisterschaft in Uhwiesen durch. Für diesen Final waren pro Unterverband zwei Gruppen à drei Schützen direkt qualifiziert.

Wendel Forrer
Drucken
Teilen
2. Rang Frutigen 1; 1. Rang Wattwil 2 (Silas Förtner, Robert Menzi, Doriano Di Piero sowie Philipp Bösch); 3. Rang Stein 1 (von links). Bild: pd

2. Rang Frutigen 1; 1. Rang Wattwil 2 (Silas Förtner, Robert Menzi, Doriano Di Piero sowie Philipp Bösch); 3. Rang Stein 1 (von links). Bild: pd

Am letzten Sonntag führte der Eidgenössische Armbrustschützenverband den Final der Nachwuchs-Gruppenmeisterschaft in Uhwiesen durch. Für diesen Final waren pro Unterverband zwei Gruppen à drei Schützen direkt qualifiziert. Zusätzlich konnten noch die drei Gruppen mit den höchsten Resultaten aus der Gesamtrangliste teilnehmen. Insgesamt nahmen 15 Gruppen am Final teil. Der Armbrustschützenverein Wattwil startete mit drei Gruppen in die Unterverbandsausscheidung. Mit hervorragenden Resultaten konnten sich die Gruppen Wattwil 2 und Wattwil 3 direkt für den Final in Uhwiesen qualifizieren, Wattwil 1, 16. der EASV-Rangliste, gelang der Weg in den Final, weil die als 15. rangierte Gruppe auf eine Teilnahme verzichtete.

«Wer sät, der erntet.» Das darf der Nachwuchstrainer des Armbrustschützenvereins Wattwil, Robert Menzi, für sich in Anspruch nehmen. Ihm und seinem Helferstab gelang es, die Nachwuchsschützen optimal auf diesen Final vorzubereiten. Mit einer weiteren Topleistung gelang der Gruppe Wattwil 2, in der Besetzung Silas Förtner (193 Punkte), Philipp Bösch (188 Punkte) und Doriano Di Pierro (188 Punkte), ein sensationeller Sieg. Mit 569 Punkten durften sie sich die Goldmedaille umhängen lassen. Dieser Erfolg ist für die Beteiligten und den Verein umso höher einzustufen, weil mit 567 Punkten die Gruppe Frutigen 1 – mit der internationalen U23-Schützin Joêlle Pascale Baumgart – den 2. Rang belegte. Auf dem 3. Rang plazierte sich mit 565 Punkten die Gruppe Stein 1, eine weitere Gruppe aus dem Ostschweizer Armbrustschützenverband.

Mit guten Leistungen erreichte die Gruppe Wattwil 3 mit Larissa Bösch (189 Punkte), Yannick Abderhalden (168 Punkte), und Ralph Nikles (175 Punkte) mit total 532 Punkten den 10. Rang. Wattwil 1 belegte mit 524 Punkten den 12. Rang. Mario Gansner (172 Punkte), Roman Bleiker (178 Punkte) und Reto Künzli (174 Punkte) bildeten diese Gruppe. Im Einzelklassement darf sich Silas Förtner mit 193 Punkten hinter der U23-Internationalen Marcelina Häringer zusammen mit der ebenfalls U23-Internationalen Nicole Bösch den 2. Rang teilen. Mit diesem Grosserfolg schrieben die Nachwuchsschützen der Armbrustschützen Wattwil mit ihrem Trainer Robert Menzi Geschichte für den Armbrustschützenverein. Die Mitglieder des ASV Wattwil gratulieren den Beteiligten zu diesem Erfolg ganz herzlich.