Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Nachts Fernsehen ist anstrengend»

Nachgefragt

Am Samstag lud der St. Galler Turnverband nach Bütschwil in die Turnhalle Dorf zur 30. Abgeordnetenversammlung. Unter den Gästen war Regierungsrat Stefan Kölliker. Der St. Galler Bildungs- und Sportminister outete sich im Gespräch als Fan der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang. Obwohl die meisten Entscheidungen in der Nacht gefallen sind, versuchte er so oft als möglich, vor dem Bildschirm zu sitzen.

Stefan Kölliker, haben Sie als St. Galler Bildungs- und Sportminister die Olympiade auch mitverfolgt?

Aus persönlichem Interesse wollte ich die Wettkämpfe mitverfolgen. Und ich denke, als Sportminister gehört es sich, nachts aufzustehen, um unsere Sportler zu unterstützen. Zumindest vor dem Fernseher.

Dann sind Sie tagsüber auch noch zum Arbeiten gekommen, wenn Sie nachts vermehrt vor dem Fernseher sassen?

Während zweier Wochen ist eine derartige Doppelbelastung möglich. Sie sollte dann einfach nicht zum Dauerzustand werden. Das würde mit der Zeit doch sehr anstrengend werden.

Waren Sie bei einer Olympiade auch schon persönlich vor Ort?

Ich war 2012 bei den Olympischen Sommerspielen in London. Als ehemaliger Turner besuchte ich die Gymnastic Hall und durfte den Turnwettkämpfen beiwohnen.

Die Schweiz hat an den soeben zu Ende gegangenen Olympischen Winterspielen in Pyeongchang 15 Medaillen geholt. Bleibt Ihnen eine in besonderer Erinnerung?

Mir ist wichtig, dass man speziell an den Olympischen Spielen alle gleich wertet. Sicher ist der Gewinn einer Medaille etwas Tolles. Gleichzeitig freue ich mich für alle Sportlerinnen und Sportler, dass sie dabei sein dürfen. Meine Hochachtung gilt allen. Für mich steht das Dabeisein im Vordergrund. (bl)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.