Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

NACHGEFRAGT: «Eltern bevorzugen achte Woche für die Winterferien»

Talauf, talab geniessen die Schülerinnen und Schüler zurzeit ihre Winterferien. Mit einer Ausnahme: In der Gemeinde Wildhaus-Alt St. Johann müssen die Kinder noch zwei Wochen auf ihre schulfreie Zeit warten.
Rita Elmer, Schulratspräsidentin Wildhaus-Alt St.Johann (Bild: PD)

Rita Elmer, Schulratspräsidentin Wildhaus-Alt St.Johann (Bild: PD)

Warten müssen allerdings nur die Primarschüler und Primarschülerinnen. Die Kinder, die die Oberstufe in Nesslau besuchen, geniessen ihre Ferien bereits jetzt. Eltern, die Kinder in beiden Schulstufen haben, stellt das vor Probleme. Schulratspräsidentin Rita Elmer erklärt, warum Wildhaus-Alt St. Johann diesen Weg gewählt hat.

Rita Elmer, warum hat die Gemeinde Wildhaus-Alt St. Johann die Winterferien anders gelegt als die restlichen Toggenburger Gemeinden?

Die Winterferien waren früher schon mal in der achten Kalenderwoche. Als wir auch auf die fünfte Kalenderwoche gewechselt haben, erhielten wir Rückmeldungen. Wir haben dann eine Auswertung durchgeführt und festgestellt, dass eine Mehrheit der Eltern die achte Woche bevorzugt. Wir haben deshalb auf die Winterferien im letzten Jahr wieder umgestellt. Die Winterferien finden dieses Jahr also zum zweiten Mal wieder in der späteren Woche statt.

Warum ist diese Woche besser geeignet?

Viele Eltern fanden es ungünstig, dass der Abstand zwischen den Weihnachts- und den Winterferien einerseits sowie zwischen den Winter- und den Frühlingsferien andererseits so ungleich war. Seitdem die Weihnachtsferien immer zwei Wochen dauern, hat sich dieses Empfinden verstärkt.

Die Auslastung der Skigebiete spielt keine Rolle?

Nein. Die Pisten sind im Februar sowieso immer gut frequentiert. Der Unterschied zwischen der fünften und der achten Kalenderwoche ist klein. Unsere Schülerinnen und Schüler würden nicht zu nennenswerten Änderungen führen.

Wie sind die Rückmeldungen der Eltern aktuell?

Es gibt beides. Die einen sind zufrieden, die anderen nicht. Weil es schwierig ist, das richtig einzuordnen, wollen wir nach diesem Jahr noch mal eine Auswertung durchführen.

Unterstützen Sie jene Eltern, die in beiden Stufen Kinder haben und nicht zwei Wochen Ferien nehmen können?

Nein, wir haben keine speziellen Angebote. Die Betreuung der Kinder in den Ferien ist die Aufgabe der Eltern. Wir sind uns aber dieser Problematik bewusst. Dennoch sind wir der Ansicht, dass die achte Kalenderwoche die bessere Woche für die Winterferien ist. (rus)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.