Nach dem Tod des Innerrhoder Landesfähnrichs Martin Bürki: Grossrat Jakob Signer will als erster Kandidat dessen Nachfolge antreten

Am kommenden Sonntag muss die Innerrhoder Landsgemeinde einen Nachfolger für den plötzlich verstorbenen Martin Bürki wählen. Mit Jakob Signer konnte ein geeigneter Kandidat gefunden werden.

Karin Erni
Drucken
Teilen
Jakob Signer. Bild: PD

Jakob Signer. Bild: PD

Über die Osterfeiertage ist es den Parteien und Verbänden in Innerrhoden gelungen, einen Kandidaten für das Amt des Landesfähnrichs zu finden. Mit Grossrat Jakob Signer habe sich eine ausgewiesene Persönlichkeit aus dem Bezirk Appenzell bereit erklärt, sich in den Dienst der Öffentlichkeit zu stellen, heisst es in einer gemeinsamen Mitteilung des Kantonalen Gewerbeverbands, der Arbeitnehmervereinigung sowie der Parteien CVP, SVP und FDP.
Auf Anfrage sagt der 48-Jährige, das Amt interessiere ihn, weil er sein Fachwissen einbringen könne.

Als Partner einer Unternehmensberatungsfirma sei es ihm möglich, kurzfristig Mandate abzugeben und sein Arbeitspensum zu reduzieren. In Innerrhoden muss nämlich der Neugewählte gleich am Montag nach der Landsgemeinde das Amt übernehmen. Er fühle sich dafür gewappnet, sagt Signer.

«Als ehemaliger Departementssekretär des Volkswirtschaftsdepartements und Leiter der kantonalen Steuerverwaltung kenne ich die Verwaltung und als Oberst im Militär bin ich stark an Sicherheitsthemen interessiert.»


Das Justiz-, Polizei- und Militärdepartement war in der Vergangenheit wegen des damaligen leitenden Staatsanwalts in die Schlagzeilen geraten. In der Zwischenzeit sei aber aufgeräumt und verschiedene Massnahmen getroffen worden, so Signer.  

Vielseitig engagiert

Jakob Signer ist 1971 in Niederuzwil geboren und zusammen mit drei Geschwistern in Lenggenwil, Gonten und Gontenbad aufgewachsen. Die Schulen besuchte er in Gonten und Appenzell, anschliessend absolvierte er eine kaufmännische Lehre bei der Kantonalen Verwaltung in Appenzell. Nach Abschluss der Höheren Wirtschafts- und Verwaltungsschule HWV in St.Gallen arbeitete er zwei Jahre für ein Treuhand- und Revisionsunternehmen in Weinfelden. Ab 1998 war er als Departementssekretär des Volkswirtschaftsdepartements Appenzell Innerrhoden tätig und leitete unter anderem die Wirtschaftsförderung, das Handelsregisteramt und die Stiftungs- und BVG-Aufsicht. 2001 übernahm er die Leitung der Kantonalen Steuerverwaltung Appenzell Innerrhoden. Von 2006 bis 2015 arbeitete er in verschiedenen Führungsfunktionen für die UBS Ostschweiz. Heute ist er Mitinhaber der Unit Consulting AG in Gossau, aus der er KMU in strategischen, finanziellen und strukturellen Fragen berät.

2014 wurde Jakob Signer für den Bezirk Appenzell in den Grossen Rat gewählt. Er gehört als 2. Stimmenzähler dem Büro des Grossen Rates an und ist Mitglied der Wirtschaftskommission.

Jakob Signer besitzt eidgenössische Diplome als Wirtschaftsprüfer und Steuerexperte. Militärisch führt er als Oberst innerhalb der Territorialdivision 4 den Kantonalen Territorialverbindungsstab Appenzell Innerrhoden.

Neben seiner beruflichen Tätigkeit engagiert sich Jakob Signer im Verwaltungsrat der Hoher Kasten Drehrestaurant und Seilbahn AG. Bei den Gewerbemessen A09, A13 und A17 war er für die Finanzen verantwortlich.

Jakob Signer lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Meistersrüte.