Nach 31 Jahren pensioniert

Merken
Drucken
Teilen

Herisau Erich Wicki ist Hauswart beim Schulhaus Kreuzweg und wird Ende November nach 31 Jahren pensioniert, wie aus einer Gemeindemitteilung hervorgeht. Er hat sein Versprechen gehalten, das er 1986 seinem Chef beim Einstellungsgespräch gab: Bis zu dessen Ruhestand nicht die Stelle zu wechseln. Nun blieb Wicki bis zu seiner Pensionierung. «Es hat immer gepasst, mit dem Lehrerteam und mit den Schülern, das ist das A und O», erzählt Wicki. Er hielt den Pausenhof in Ordnung und stand im Austausch mit den Schülerinnen und Schülern. Dies zahlt sich aus: «An jedem Kinderfest zum Beispiel ruft es von allen Seiten ‹Grüezi, Herr Wicki›, wenn ich am Strassenrand zuschaute.» Nach der Pensionierung kann Erich Wicki seinen Hobbys nachgehen: Wandern, Velo fahren oder fischen. Auch Kinder wird er weiter um sich haben: Er und seine Frau Beatrice haben vier Töchter und drei Enkelinnen. (gk)