«Mut am Anfang – Glück am Ende»

HERISAU. Im Casino Herisau haben 97 junge Berufsleute ihren Fähigkeitsausweis in Empfang nehmen können.

Bruno Eisenhut
Drucken
Teilen
Die Besten des Jahrgangs: (v. l. n. r.) Jasmin Hautle, Nadine Manser, Yvonne Enzler schlossen ihre Lehre mit 5,4 ab. (Bild: bei)

Die Besten des Jahrgangs: (v. l. n. r.) Jasmin Hautle, Nadine Manser, Yvonne Enzler schlossen ihre Lehre mit 5,4 ab. (Bild: bei)

Das kantonale Berufsbildungszentrum Herisau (BBZ) feierte die Erfolge in den Berufssparten Kaufmann E-Profil und M-Profil sowie Detailhandelsfachfrau/-mann und Detailhandelsassistenten/Detailhandelsassistentinnen. Mit den Worten «Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende» begrüsste der appenzell-ausserrhodische Bildungsdirektor Rolf Degen die Lehrabsolventen, Lehrkräfte, Lehrmeister und Eltern im vollen Casinosaal.

Der Regierungsrat gratulierte den zufrieden und entspannt wirkenden jungen Berufsleuten und gab ihnen Tips aus seiner persönlichen Erfahrungssammlung mit auf den Weg.

Drei Frauen mit Bestnote

Ein charmantes «Ich weiss es nicht» sei auch in Zukunft erlaubt. Denn ausgelernt habe man nie, sagte Degen.

Nach den Worten von Pascal Manser aus Appenzell, welcher stellvertretend für die Lernenden redete, wurden die lange ersehnten Diplome verteilt. Gleich drei Auszubildende erreichten mit derselben Note das Bestresultat.

Yvonne Enzler (Lehrbetrieb Goldener Modehaus Appenzell), Jasmin Hautle (Die Schweizerische Post) und Nadine Manser (Genossenschaft Migros Ostschweiz) freuten sich mit der Note 5,4 im Beruf der Detailhandelsfachfrau über die Bestleistungen.

Meilenstein im Leben gefeiert

BBZ-Rektor Hanspeter Schläpfer erläuterte, dass es in diesem Jahr aus dem kaufmännischen Bereich keine Rangklassierung gab. Dennoch sei die Leistung aller erfolgreichen Absolventen sehr gut.

Die Anwesenden feierten den Meilenstein im Leben anschliessend im Casinopark und wurden während der Feier unterhalten von der Sängerformation «Urstimmen».