Musikschule Vorderland stellt sich vor

Merken
Drucken
Teilen

Vorderland Jedes Jahr im Frühling veranstaltet die Musikschule Appenzeller Vorderland verschiedene Konzerte, eine öffentliche Instrumentenvorstellung und eine Woche der offenen Türen.

Am 31. März um 18.30 Uhr findet in der evangelischen Kirche Rehetobel ein Benefizkonzert zu Gunsten der Flüchtlinge aus dem Nordirak statt. Um eine möglichst grosse Kollekte für das Hilfsprojekt von Stefan Staub zusammenzubringen, haben kleinere und grössere Solisten ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Am Samstag, 1. April, von 9 bis 12 Uhr, wird ins Schulhaus Gerbe in Heiden zur jährlichen Instrumentenvorstellung der Musikschule Appen­zeller Vorderland eingeladen. Kinder mit ihren Eltern sind eingeladen, die ganze Palette an Instrumenten anzuschauen, zu hören, anzufassen und auszuprobieren. Am Sonntag, 2. April, um 17 Uhr werden sich Lehrerinnen und Lehrer auf der Bühne des Kursaals Heiden von ihrer besten Musikerseite zeigen. Im ersten, klassischen Teil bringen sie Werke für Gesang und für Celloquartett zu Gehör. Den zweiten Teil bestreiten die Jazzmusiker der Schule mit bekannten Stücken von Henry Mancini. Vom 3. bis ­8. April stehen die Türen der Unterrichtszimmer allen Interessierten offen. Wer einen direkten Einblick in den Musikunterricht gewinnen möchte, ist eingeladen, Musiklektionen in den Unterrichtszimmern der einzelnen Gemeinden zu besuchen. Stundenpläne können auf dem Internet eingesehen oder auf dem Sekretariat bestellt werden. (pd)

Hinweis

31. März, 18.30 Uhr: Benefizkonzert, evang. Kirche Rehetobel; 1. April, 9 bis 12 Uhr: Instrumentenvorstellung, Schulhaus Gerbe Heiden; 2. April, 17 Uhr: Konzert der Lehrkräfte, Kursaal Heiden. 3. bis 8. April: Woche der offenen Musikschultüren; www.msav.ch.