Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

MUSIKFEST: Die Musik spielt in Hundwil

Jahr für Jahr treffen sich Musikformationen zum Ländlertröffe. Das letzte Mal im Organisationskomitee sitzt die Präsidentin.
Elias Eggenberger
Silvia Fritsche mit dem eigens für das Ländlertröffe geschriebenen Songtext der Säntis-Jodler. (Bild: PD)

Silvia Fritsche mit dem eigens für das Ländlertröffe geschriebenen Songtext der Säntis-Jodler. (Bild: PD)

Elias Eggenberger

elias.eggenberger@ appenzellerzeitung.ch

Musik und Tanz wird am Ländlertröffe in Hundwil seit 21 Jahren geboten. Die langjährige OK-Präsidentin Silvia Fritsche verabschiedet sich dieses Jahr aus dem Komitee. Acht Jahre war sie mit viel Herzblut dabei. «Es soll frischer Wind ins Komitee kommen», sagt Fritsche. Während ihrer Zeit seien die Sicherheitsbestimmungen strenger geworden. Gewisse Dekorationen seien nicht mehr erlaubt aufgrund feuerpolizeilichen Bestimmungen. Zudem müsse das Gelände gut abgesperrt werden. Das Sicherheitspersonal würden die organisierenden Vereine, der TV Hundwil, die Musikgesellschaft und der Männerchor aber nach wie vor selber stellen und nicht etwa einer externen Firma übergeben. «Für mich macht das mehr Sinn, man kennt die Leute, das vereinfacht die Zusammenarbeit», meint Fritsche dazu. Sicherheitsprobleme wie beispielsweise Schlägereien und mutwillige Beschädigungen habe es aber über die vielen Jahre nie gegeben. Das läge vermutlich am durchmischten Publikum, vermutet Silvia Fritsche. Die Besucher seien aus unterschiedlichen Altersklassen, das schaffe eine friedvolle Atmosphäre.

Gut 500 Ländlermusikfreunde strömen jeweils nach Hundwil. Der Event hat seit seinen Anfängen an Popularität gewonnen, bei den Besuchern wie auch bei den Formationen. «Die Musiker kommen immer gerne zu uns», verrät Fritsche. Viele mittlerweile überregionale Berühmtheiten spielten bereits seit ihren Anfängen am Ländlertröffe. So beispielsweise die Chnüs­perlibuebe, die auch dieses Jahr wieder dabei sein werden. Hinter den Kulissen steckt aber viel Organisation: Bereits ein Jahr vorher müssen die Formationen gebucht werden. Mit der konkreten Planung starten Fritsche und ihr Team jeweils fünf Monate vor dem Event. Die 33-Jährige wendet in diesen Monaten etwa einen Abend pro Woche auf. Das Präsidium übernahm sie ohne jegliche Erfahrung. «Das ist aber nie ein Problem gewesen, ich kam in ein eingespieltes Team. Wir unterstützten uns gegenseitig.» Als ihren persönlichen Höhepunkt nennt sie die Säntis-Jodler, die speziell für das Jubiläums-Ländlertröffe einen Songtext geschrieben haben. «Privat höre ich aber selten Ländlermusik», verrät die Primarlehrerin. Doch am Ländlertröffe geniesse sie es richtig.

Hinweis

Das 21. Ländlertröffe findet am 22. April um 19 Uhr in der Schulanlage Mitledi in Hundwil statt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.