Musikanten treffen den Schmutzli

Am vergangenen Freitag fand der Chlausabend der Musikgesellschaft Hemberg statt. Um 20 Uhr oder teilweise auch etwas später trafen die Musikantinnen und Musikanten mit ihren Partnern in der «Frohwis», Bächli, ein.

Irene Eisenring
Drucken
Teilen
Der Schmutzli hatte über alle Musikanten etwas zu berichten. (Bild: pd)

Der Schmutzli hatte über alle Musikanten etwas zu berichten. (Bild: pd)

Am vergangenen Freitag fand der Chlausabend der Musikgesellschaft Hemberg statt.

Um 20 Uhr oder teilweise auch etwas später trafen die Musikantinnen und Musikanten mit ihren Partnern in der «Frohwis», Bächli, ein.

Bei gemütlichem Zusammensein wurde Fondue gegessen und geplaudert. Keiner dachte dabei wohl daran, dass an diesem Tag der Samichlaus oder der Schmutzli zu ihnen unterwegs sein könnte. Bis es plötzlich klingelte und die Gespräche verstummten.

Mit tiefer Stimme und dunklem Bart war der Schmutzli in die Runde getreten. Er wusste über alle Anwesenden das eine oder andere Geschichtli zu erzählen, und es wurde teilweise schallend gelacht und über die Kollegen gewitzelt.

Anschliessend wurde die Kegelbahn geöffnet. In Teams von jeweils zwei Musikanten wurde um die Wette gekegelt. Und wenn einige die Regeln auch erst gegen den Schluss verstanden, war es eine tolle Unterhaltung nach dem Essen. Die «Nicht-Kegler» klopften derweil einen Jass. Der Schmutzli hatte erfreulicherweise einige Nüssli, Mandarinli und Schöggeli da gelassen, wo alle kräftig zupacken konnten.

Aktuelle Nachrichten