MÜHLRÜTI: Neues Vorstandsmitglied ist gewählt

An der Delegiertenversammlung des Regionalschützenverbandes Toggenburg sorgte am vergangenen Freitag die Um- und Restrukturierung des St. Gallischen Kantonalschützenverbandes für Diskussionsstoff. Ausserdem wurde René Künzli von der Schützengesellschaft Dietschwil als neues Vorstandsmitglied gewählt.

Peter Jenni
Merken
Drucken
Teilen
Ehrungen JS/JJ: Reto Breitenmoser, Emanuel Meile, Andrea Dörig, Ramon Wehrli, Philip Oberhänsli, Timo Mitschjeta, Cornel Kläger, Fabio Bühler, Michael Isenring (von links). (Bilder: Peter Jenni)

Ehrungen JS/JJ: Reto Breitenmoser, Emanuel Meile, Andrea Dörig, Ramon Wehrli, Philip Oberhänsli, Timo Mitschjeta, Cornel Kläger, Fabio Bühler, Michael Isenring (von links). (Bilder: Peter Jenni)

MÜHLRÜTI. Im Panoramarestaurant Hulftegg konnte Präsident Peter Brägger am vergangenen Freitag 78 Stimmberechtigte, darunter Ehrenpräsident Peter Senn und sieben Ehrenmitglieder, zur Delegiertenversammlung (DV) des Regionalschützenverbandes (RSV) Toggenburg begrüssen. Speziell willkommen hiess er die Gäste: Vizegemeindepräsident Renato Truniger, Mosnang, Ursula Schönenberger, Kirchberg, Geschäftsstellenleiterin des St. Gallischen Kantonalschützenverbandes (SG KSV), Florian Zogg, Oberuzwil, Präsident der Schützenveteranen Fürstenland Toggenburg und Daniel Dietsche, Präsident RSV Rheintal.

Schweigeminute für Kameraden

Bevor Peter Brägger die Versammlung eröffnete, wurde mit einer Schweigeminute den verstorbenen Schützenkameraden Anton Meile, Ehrenmitglied Militärschützenverein (MSV) Wiesen, und Adolf Fäh, Ehrenmitglied Sportschützen (SpS) Neckertal, ehrend gedacht. Renato Truniger überbrachte die Grüsse des Gemeinderates und stellte die «Sportler»-Gemeinde Mosnang vor. Ursula Schönenberger, Überbringerin der Grüsse des SG KSV, informierte über das Projekt «Mittelfristplanung – Um- und Restrukturierung» des Kantonalverbandes und stellte dabei fest, «der Leitende Ausschuss (LA) erwarte an der DV vom kommenden Samstag in Mosnang Zustimmung».

Knackpunkt Regionalverbände

Mit grosser Freude stellte Peter Brägger den neuen Matchchef 300 m René Künzli von der Schützengesellschaft Dietschwil vor, der mit grossem Applaus in den Vorstand gewählt wurde. Die ordentlichen Traktanden wie Protokoll sowie Jahresrechnung und Budget, beide defizitär, gaben zu keinen Diskussionen Anlass. Auch die von Aktuarin Vroni Brander in gebundener Form präsentierten Jahresberichte des Präsidenten und der Ressortchefs, welche sowohl die Anlässe des vergangenen Jahres als auch die erzielten Resultate beinhalteten, wurden genehmigt. «Wenn niemand mehr bereit ist, sich für das Schiesswesen zu engagieren, dann ist unser Sport erledigt.» Mit diesen Worten löste Peter Brägger eine Diskussion über das Zukunftsprojekt des LA aus, dessen Start für 2018 geplant ist. Knackpunkt dürfte dabei die Überführung der acht Regionalverbände in drei Regionen mit Trainerstruktur sein, was die Präsidentenkonferenz des RSV Toggenburg zur Ablehnung empfiehlt.

Verdiente Ehrungen

Das zehnjährige Engagement von Hanspeter Widmer, Präsident der neu gegründeten Sportschützen 300 m Mosnang-Mühlrüti, wurde mit einem Präsent verdankt. Michael Isenring und Paul Forster, beide MSV Tannen, konnten die Verdienstauszeichnung des KSV für mindestens zwölf Jahre Vorstandstätigkeit entgegennehmen.

Jakob Schuler, Degersheim, erhielt die goldene Matchmedaille. Andrea Dörig, Leiterin Nachwuchs, konnte einige Jungschützen (JS) und Jugendliche (JJ) für Topleistungen und abgeschlossene Kurse ehren. Es sind dies Reto Breitenmoser, MSV Wiesen, Emanuel Meile, MSV Mühlrüti, Ramon Wehrli, Philip Oberhänsli und Timo Mitschjeta, SG Bütschwil, Cornel Kläger, MSV Libingen, und Fabio Bühler, SpS Neckertal.

Michael Isenring konnte an der Delegiertenversammlung vom Freitag die Auszeichnung Jungschützenleiter entgegennehmen.