Mosnanger Sieg gegen den Erzrivalen Winterthur

RADBALL. In Winterthur wurde die 6. Qualifikationsrunde gespielt mit allen Topteams und mittendrin das Mosliger Team Rafael Wohlgensinger und Lukas Schönenberger. Ihre Ausbeute war mit neun Punkten aus fünf Spielen nicht super, aber der 6:4- Sieg über Erzrivale Winterthur freut umso mehr.

Drucken
Teilen
Mosnang lieferte in Winterthur eine gute Leistung ab. (Bild: pd)

Mosnang lieferte in Winterthur eine gute Leistung ab. (Bild: pd)

RADBALL. In Winterthur wurde die 6. Qualifikationsrunde gespielt mit allen Topteams und mittendrin das Mosliger Team Rafael Wohlgensinger und Lukas Schönenberger. Ihre Ausbeute war mit neun Punkten aus fünf Spielen nicht super, aber der 6:4- Sieg über Erzrivale Winterthur freut umso mehr.

6. Runde in Winterthur

Die 6. Qualifikationsrunde der Schweizer Meisterschaft der NLA wurde in Winterthur gespielt. Mosnang 1 mit Lukas Schönenberger und Rafael Wohlgensinger trafen auf alle Topteams Altdorf 1, Winterthur, Oftringen und Pfungen, einzig Schlusslicht Möhlin stand als Aussenseiter gegen Mosnang da. Gegen Schlusslicht Möhlin spielten die Mosliger ihr Startspiel und spielten es sicher mit 6:2 nach Hause. Im zweiten Spiel gegen Oftringen war die Gegenwehr natürlich viel grösser, und wieder mussten die beiden Alttoggenburger die Punkte den Aargauern nach ihrem Comeback vom Rücktritt überlassen. Im dritten Spiel gegen Pfungen hatten sie einen unbequemen Gegner vor sich, denn Pfungen spielte immer noch für den verletzten Torhüter mit dem über 50jährigen Ex-Weltmeister Peter Kern im Tor. Er versucht mit seiner Erfahrung den Zürchern die Zeit zu überbrücken, bis Stammtorhüter Waibel wieder fit ist. Mit einem schnellen Spiel versuchten die Mosliger die Zürcher immer wieder zu überwinden, was ihnen immer wieder gelang, aber auch zu Gegentreffer führte. Je länger das Spiel dauerte, umso sicherer hatten sie es im Griff und gewannen mit 7:4 gegen Pfungen. Jetzt standen noch Winterthur und Schweizer Meister Altdorf als Gegner da. Zuerst gegen den Gastgeber dieser 6. Qualifikationsrunde, Winterthur.

Das ewige Duell

Winterthur und Mosnang duellieren sich schon seit Jahren in verschiedenen Teamformationen, die grosse Rivalität bleibt aber immer. Mosnang hatte in dieser Saison in der neuen Formation Lukas Schönenberger und Rafael Wohlgensinger noch nichts gewonnen gegen Winterthur. Dieses Mal lief das Spiel aber wie am Schnürchen und Winterthur wurde mit 6:4 geschlagen. Dieser Sieg war zuckersüss für die Mosliger und zeigt, dass die Abstimmung immer besser im Team klappt. Titelverteidiger Altdorf war gewarnt vor dem Spiel gegen den RMV Mosnang. Der Schweizer Meister liess nichts anbrennen und gewann verdient mit 6:2 gegen die Alttoggenburger. Lukas Schönenberger meinte trocken nach der Runde: «Fünf Spiele, neun Punkte und der Sieg über Winterthur, so kann es weitergehen in den nächsten Runden.» (pd)

Tabelle nach der 6. Runde: 1. Altdorf (45 Punkte). 2. Winterthur (39). 3. Oftringen (35). 4. Altdorf 2 (30). 5. Mosnang 1 (Schönenberger/Wohlgensinger, 24 Punkte). 6. Pfungen (17). 7. Mosnang 2 (Schnellmann/Breitenmoser, 9 Punkte). 8. Männedorf (7). 9. Möhlin (6). Die nächste NLA-Runde findet am 25. April in Altdorf statt.

Aktuelle Nachrichten