Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Mosnanger Radballer wurden Schweizer Meister

RADBALL. Manuel Gerig als Ersatzmann und Pascal Schönenberger vom RMV Mosnang trumpften im 2.-Liga-Radball-Final gross auf und wurden verdient neuer Schweizer Meister.
Verdient gewonnen: Die Mosnanger zuoberst auf dem Podest. (Bild: pd)

Verdient gewonnen: Die Mosnanger zuoberst auf dem Podest. (Bild: pd)

RADBALL. Manuel Gerig als Ersatzmann und Pascal Schönenberger vom RMV Mosnang trumpften im 2.-Liga-Radball-Final gross auf und wurden verdient neuer Schweizer Meister.

Mit viel Schwung

Das Radballteam mit Urs Walliser und Pascal Schönenberger hatte sich für den 2.-Liga-Final in Schöftland qualifiziert. Etwas gedämpft wurde die Ausgangslage, als Feldspieler Urs Walliser plötzlich nicht spielen konnte und durch Manuel Gerig ersetzt werden musste. Das Team Mosnang war als Viertes in den Final gekommen. Im ersten Spiel trafen sie auf Diepoldsau und Amriswil, zwei der vielgenannten Favoriten auf die Medaillen. Mosnang kam ohne Niederlage durch die beiden Spiele und brachte so den Final der 2. Liga so richtig in die Gänge. Gegen Diepoldsau spielten die beiden Mosliger 2:2-Remis und gegen Amriswil gewannen sie mit 4:2. Mit dem Schwung aus diesen beiden Spielen ging man in die nächsten Spiele gegen Bassersdorf und Oftringen. Gegen Bassersdorf gab es einen diskussionslosen 4:0-Sieg, und auch gegen Oftringen gab es den nächsten Sieg. Mit 6:4 fiel dieser Sieg etwas knapp aus. Jetzt war der Druck plötzlich gross, denn jetzt standen sie an erster Stelle in der Tabelle. Auf dem Weg zur Goldmedaille stand noch das Radballteam aus Lengnau den Mosnangern im Wege.

Jubel nach Remis

Auch Lengnau hatte noch Chancen auf eine Medaille und forderte den Mosliger alles ab. Am Schluss stand es 1:1. Im letzten Spiel mit Amriswil gegen Diepoldsau könnte noch vieles passieren, denn alle vier Teams hatten die Hoffnung auf eine Medaille. Die beiden besten Teams der Qualifikation spielten ebenfalls Remis mit 4:4.

Und nun jubelten am Spielfeldrand die beiden Mosnanger Pascal Schönenberger und Manuel Gerig, denn so waren sie plötzlich Schweizer Meister der 2. Liga. Bei der Siegerehrung durften Manuel Gerig und Pascal Schönenberger zuoberst auf das Podest klettern und sich die Goldmedaille um den Hals hängen. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.