Mosnang verliert U23-Meisterschaft gegen Pfungen

Pfungen verdrängte Mosnang in der Schweizer Radball-Meisterschaft U23 vom Thron. Ralf Breitenmoser und Joel Schnellmann mussten sich mit Silber begnügen.

Drucken

radball. In Mosnang fand der letzte Final der Schweizer Meisterschaft U23 statt. Pfungen gewann ihr Startspiel mit 9:4 gegen Altdorf und schaute gespannt auf das Verfolgerduell Mosnang gegen Möhlin. Gastgeber Mosnang gewann verdient und sicher mit 4:1 dieses wichtige Spiel. Möhlin konnte nicht verbergen, dass ihnen die gute Form fehlt (es stecken beiden Spieler in der Schweizer Armee ). Oftringen zeigte dann ihre gute Form und siegte mit 7:2 gegen Altdorf und setzte sich so schon vor Möhlin.

Möhlin, das auch gegen Pfungen mit 3:9 Toren verlor, stand nach zwei Spielen immer noch ohne Punkte da. Das 5. Spiel endete mit einem 3:1 Sieg von Mosnang über Oftringen.

Unentschieden hätte gereicht

So bleiben bis dahin die grossen Überraschungen aus, jetzt aber kamen sie. Zuerst knöpfte Altdorf Möhlin einen Punkt ab beim 4:4-Unentschieden und dann hatte Oftringen ihren grossen Auftritt.

Sie spielten gegen Pfungen ein ganz starkes Spiel, liessen sich auch nicht aus der Ruhe bringen. Wenn Pfungen wieder ausgleichen konnte, schossen sie einfach wieder ein Tor. Am Schluss jubelten die Aargauer über einen verdienten 5:4 Sieg. Das war die Chance für Mosnang mit einem Sieg über Altdorf an Pfungen vorbeizuziehen, dieser Sieg kam auch mit 10:2. Im Duell der Aargauer zwischen Möhlin und Oftringen gewann Möhlin ihr 1. Spiel mit 5:1, was aber nichts daran änderte, dass sie hinter Oftringen blieben.

So kam es im allerletzten Spiel zum grossen Finale zwischen Pfungen und Mosnang.

Mosnang würde ein Unentschieden zum Titel reichen, Pfungen musste gewinnen. Es war ein tolles Endspiel, ganz nach dem Geschmack der Zuschauer in der Mosliger Radballhalle. Mosnang ging in der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung und war auf sehr gutem Weg zum Titel. Pfungen erhöhte den Druck und konnte ausgleichen zum 1:1.

Mitte der zweiten Halbzeit konnte Pfungen zum erstenmal in diesem Spiel mit einem schönen Angriff mit 2:1 in Führung gehen. Mosnang drückte auf den Ausgleich, aber es gelang ihnen nicht mehr.

Neuer Meister ist Pfungen

So wurde das Team Pfungen mit Severin und Benjamin Waibel verdienter Schweizer Meister der Kategorie U23.

Sie wiesen in der Endabrechnung einen Vorsprung von einem Punkt auf das zweitplazierte Team vom Gastgeber RMV Mosnang mit Ralf Breitenmoser und Joel Schnellmann auf. Auf den dritten Platz kam doch etwas überraschend, aber verdient Oftringen 1 mit Jeremias und Sämi Niklaus vor Titelverteidiger Möhlin mit Mathias Metzger und David Zumsteg, die nur auf den enttäuschenden 4. Platz kamen. Auf den 5. Platz kam Team Altdorf mit Fabian Hauri und Daniel Herger. (ra)

Aktuelle Nachrichten