MOSNANG: Verabschiedung mit wertvollen Begegnungen

In allen Dörfern der Gemeinde Mosnang wurde der scheidende Gemeindepräsident Bernhard Graf am Dienstag feierlich verabschiedet. Überall fand Graf die Zeit, mit den Anwesenden kurze Gespräche zu führen.

Martina Signer
Drucken
Teilen
Bernhard Graf auf dem Primarschulplatz in Mosnang, seiner letzten Station auf der Verabschiedungstour durch die Gemeinde. Dort wurde er vom Hubretter in die Luft gehoben, stiess mit seinem Nachfolger Renato Truniger mit Glühwein an und schüttelte allen die Hand. (Bilder: Martina Signer)

Bernhard Graf auf dem Primarschulplatz in Mosnang, seiner letzten Station auf der Verabschiedungstour durch die Gemeinde. Dort wurde er vom Hubretter in die Luft gehoben, stiess mit seinem Nachfolger Renato Truniger mit Glühwein an und schüttelte allen die Hand. (Bilder: Martina Signer)

Die Mitglieder der Musikgesellschaft stehen in Formation bereit, die Mosnanger halten Glühwein in der einen und Wurst und Brot in der anderen Hand. Sie warten auf eine ganz bestimmte Person: Bernhard Graf. Er war den ganzen Tag mit seiner Frau Beatrice auf Abschiedstour. In Libingen, Mühlrüti, Dreien, Wiesen und – zu guter Letzt – in Mosnang auf dem Primarschulplatz. Von Wiesen nach Mosnang fuhr er im Tanklöschfahrzeug mit und auf dem Schulplatz wartete der Hubretter, der ihn und seine Frau in luftige 20 Meter Höhe hob. «Da oben konnte ich sehen, was es in Mosnang noch zu tun gibt», sagt er im Anschluss mit einem Lächeln im Gesicht. Dies überlasse er nun dem neuen Gemeinderat. Er gehe mit einem guten Gefühl. Dem Gefühl, dass die Gemeinde weiterhin gut geführt werde. Der Tag, so Graf weiter, sei für ihn wunderschön gewesen und er habe viele gute Gespräche geführt. «Und jetzt», schloss er und streichelte seiner Enkeltochter Joëlle über den Kopf, «werde ich mir gerne noch mehr Zeit für meine Familie nehmen.»