Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

MOSNANG: «Eine gemeinsame Leidenschaft»

Auf Anfrage des Vereins Bomberos.ch beschlossen Feuerwehrkommandant Reto Koller und sein Sohn Sandro, die zwölfte Feuerwehrkompanie Bomba Suiza im chilenischen Valparaíso zu besuchen.
Peter Jenni
Die 12. Kompanie mit der Schweizer Delegation, darunter Sandro und Reto Koller (vorne von rechts). (Bild: PD)

Die 12. Kompanie mit der Schweizer Delegation, darunter Sandro und Reto Koller (vorne von rechts). (Bild: PD)

Peter Jenni

redaktion@toggenburgmedien.ch

Unter dem Synonym «Hilfe für Helfer» existiert in Zürich der Verein Bomberos, eine Non-Profit-Organisation, die in der ganzen Schweiz ausgedientes Feuerwehr- und Sanitätsmaterial sammelt und nach Chile liefert. Zu den Spendern gehört seit einigen Jahren auch die Feuerwehr Mosnang. «Statt das aufgrund von Vorschriften ausgemusterte Material zu vernichten, stellen wir es Bomberos zur Verfügung», erklärte Reto Koller, der als Feuerwehrkommandant tätig ist. Zum Beispiel für Brandschutzkleider, Helme und Atemschutzgeräte, ist die Lebensdauer in der Schweiz beschränkt, derweil sie in Chile noch lange weiter verwendet werden. Eine Anfrage von Bomberos-Präsident Carlos Vergara veranlasste Mosnangs Feuerwehrkommandant Reto Koller und seinen Sohn Sandro, an einer Reise nach Chile teilzunehmen, wobei sie die Kosten dafür selber übernehmen mussten. Reto Koller sagt rückblickend: «Es lohnte sich, denn heute verbindet uns mit den Kameraden aus Südamerika eine gemeinsame Leidenschaft.»

Keine Schweizer Verhältnisse

Ziel war die 350000 Einwohner zählende historische Hafenstadt Valparaíso (Paradiestal) – von den Einheimischen «Juwel des Pazifiks» und von den Touristen «klein San Francisco» genannt (Unesco-Weltkulturerbe) – um Land und Leute sowie die aus 16 Kompanien bestehende Feuerwehrorganisation kennen zu lernen. Hierher wird nämlich das Material aus der Schweiz geliefert und von der zwölften Kompanie «Bomba Suiza» (mit Schweizerkreuz), die Gastgeberin war, im ganzen Land an Feuerwehren, Spitäler und Altersheime verteilt.

Den Mosligern war auf ihrer Chile-Reise schnell klar, dass diese Organisation in keiner Weise mit Schweizer Verhältnissen vergleichbar ist. So hat der «Onemi», etwa gleichzusetzen mit dem kantonalen Führungsstab, die Führungsgewalt nicht nur über die Feuerwehr, sondern auch über Armee, Marine und Polizei.

Zum «Kanton» Valparaíso, mit einer Fläche von 16400 Quadratkilometern und 1,5 Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern, gehören die Osterinseln, mit der berühmtesten, Robinson Crusoe. Reto Koller ist sich nun bewusst: «In dieser Grossregion ist die Gefahr von Waldbrand, Erdbeben oder Tsunami allgegenwärtig.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.