MOSNANG: Bild vor den Ochsenknallern

105 Hobbysportler nahmen neulich am diesjährigen Dorfschiessen der Sportschützen Mosnang teil. Die Veranstalter durften damit in etwa die gleich hohe Anzahl an Teilnehmern im Unterdorf begrüssen wie letztes Jahr.

Drucken
Teilen
Kleinkaliberschiessen sei eine Sportart für alle Generationen, sagen die Organisatoren. Bewiesen ist, dass der Anlass allen Spass macht. (Bild: PD)

Kleinkaliberschiessen sei eine Sportart für alle Generationen, sagen die Organisatoren. Bewiesen ist, dass der Anlass allen Spass macht. (Bild: PD)

Dass das Kleinkaliberschiessen eine Sportart für alle Generationen ist, bewies einmal mehr die Tatsache, dass der Altersunterschied zwischen dem ältesten und dem jüngsten Teilnehmer enorm gross war. Genau 60 Jahre betrug dieser, die ältesten Teilnehmer hatten Jahrgang 1949, der Jüngste Jahrgang 2009.

Bei den Sportlern, die das Dorfschiessen liegend aufgelegt absolvierten, triumphierte Hubert Schmucki aus Lütisburg-Station mit 99 Punkten. Vor Alik Flury mit Jahrgang 2006 aus Dietsch­wil. Er schoss 98 Punkte. Es folgte ein Duo mit 97 Punkten sowie ein Trio mit 96 Punkten. Das Programm liegend aufgelegt absolvierten insgesamt 86 Athleten.

Grösstes Kader mit Guggenmusik und Jubla

In der Kategorie Liegend frei wurde das Punktemaximum von 100 Punkten nur einmal durch den Präsidenten der Sportschützen Mosnang, René Bamert, erreicht. Dahinter klassierten sich gleich sieben Schützen mit 99 Punkten und drei mit 98 Punkten. Liegend frei schossen 19 Sportler.

Erfreulicherweise konnte auch im Gruppenwettkampf die letztjährige Teilnehmerzahl gehalten werden. Die Sportler der Guggenmusig Moslig sowie der Jungwacht & Blauring Moslig stellten mit je vier Gruppen die grössten Kader. Bei den Gruppen mit aktiven Schützen waren drei Gruppen am Start, bei den Gruppen ohne aktive Schützen wurden 23 gezählt. Bei den Gruppen ohne aktive Schützen konnte das Trio der Firma Kläger AG aus Mosnang seinen Titel aus dem letzten Jahr erfolgreich verteidigen. Die Gruppe 1 erzielte 284 Punkte und gewann so diesen Wettkampf vor der Familie Hollenstein Holli’s mit 276 Punkten und der Jungwacht Blauring Moslig, Jubla 1, mit 275 Punkten. Bei den Gruppen mit aktiven Schützen gab die höhere Einzelpasse den Ausschlag für die Titelverteidigung der Gruppe des 300 m Sport Mosnang-Mühlrüti, Bild. Mit dem Topresultat von 296 Punkten gewannen sie den Wettkampf vor der Punktgleichen Firma Bleiker Sportwaffen B und dem Restaurant Ochsen Lich­tensteig Ochsenknaller mit 260 Punkten. (pd)

Wer an einem Probeschiessen interessiert ist oder allgemein mehr über das Kleinkaliberschiessen erfahren möchte, ist im Stand Unterdorf Mosnang jederzeit herzlich willkommen. Der Präsident der Sportschützen, René Bamert, erreichbar unter Telefon 071 983 00 88, oder der Nachwuchsleiter, Sepp Baumann, erreichbar unter Telefon 079 831 08 65, geben gerne weitere Auskünfte. Weitere Informationen und Ranglisten unter www.sportschuetzen- mosnang.ch.