Monika, die Heilige

Verbreitung fand der Name durch die Hl. Monika, Mutter des Kirchenvaters Augustinus. Sie wird oft mit dem Krug als Attribut dargestellt; er versinnbildlicht die Tränen, die sie weinte, bis sich ihr Sohn zum Christentum bekehrte. Sie ist die Patronin der Mütter.

Merken
Drucken
Teilen

Verbreitung fand der Name durch die Hl. Monika, Mutter des Kirchenvaters Augustinus. Sie wird oft mit dem Krug als Attribut dargestellt; er versinnbildlicht die Tränen, die sie weinte, bis sich ihr Sohn zum Christentum bekehrte. Sie ist die Patronin der Mütter.

Zwischen 1940 und 1965 gehörte «Monika» zu den häufigsten Mädchennamen; unterdessen hat er viel an Bedeutung verloren. Die gebräuchlichsten Varianten sind Monica, Monique und Mona. (eg)