Molkerei plant Millionenprojekt

HERISAU. Die Molkerei Forster AG in Herisau plant im Hölzli einen Neubau. Verwaltungsratspräsident Markus Forster rechnet mit Investitionen von 28 Millionen Franken.

Patrik Kobler
Drucken
Teilen
Verwaltungsrat in Familienhand: Markus und Heidi Forster mit ihren Kindern Sabine Bloch und Ruedi Forster. (Bild: pk)

Verwaltungsrat in Familienhand: Markus und Heidi Forster mit ihren Kindern Sabine Bloch und Ruedi Forster. (Bild: pk)

Die Molkerei Forster AG in Herisau wächst weiter und hat erstmals die 10-Millionen-Umsatzgrenze überschritten. Nun plant das Unternehmen im Hölzli in Herisau einen Neubau. Verwaltungsratspräsident Markus Forster rechnet mit einer Investitionssumme von 28 Millionen Franken. «Wir müssen jetzt ein Bauwerk für die nächsten 40 bis 50 Jahre errichten und die Zukunft des Betriebs sichern», sagte er am Dienstagabend an der 18. Generalversammlung. Am heutigen Standort in der Unteren Fabrik ist die Kapazitätsgrenze nahezu erreicht. Der Mietvertrag läuft noch bis 2021. «Weil der Vermieter andere Pläne verfolgt, müssen wir dann ausziehen», erklärte Forster weiter.

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 23. April.