MOGELSBERG: Im Steinwäldli stehen Veränderungen an

Der Verkehrsverein Mogelsberg plant die Erneuerung der Finnenbahn und weitere Arbeiten.

Merken
Drucken
Teilen

«Der Baumwipfelpfad steht!», verkündet der Verkehrsverein Mogelsberg voller Freude im aktuellen Mitteilungsblatt der Gemeinde Neckertal. Die Bauarbeiten konnten bei idealem Wetter abgeschlossen werden. «Man sieht nur noch wenige Spuren, was beweist, dass die Unternehmungen bei der Erstellung sorgsam umgegangen sind. Wir freuen uns darüber, dass sich der Pfad sehr harmonisch in die Umgebung einfügt.»

Und schon geht es mit dem nächsten Projekt weiter, wie es im Artikel weiter heisst. In nächster Zeit wird nämlich die Finnenbahn im Steinwäldli erneuert, womit verschiedene Anpassungen nötig sein werden. «Nach verschiedenen Gesprächen sind wir überzeugt, dass auf eine Beleuchtung der Finnenbahn verzichtet werden kann», teilen die Verantwortlichen mit. Folgende Argumente seien hierfür ausschlaggebend gewesen: unzureichende Ausleuchtung mit den jetzigen Lampen, Verzicht auf Lichtverschmutzung im Wald durch Kunstlicht, schlechter Zustand der jetzigen Beleuchtung sowie unschöne Betonelemente und Stromleitungen im Wald. Ausserdem hätten alle aktiven Nachtsportler beim Training ihre eigenen Stirnlampen dabei.

Die Umsetzung dieser Massnahmen wurde mit der Gemeinde abgesprochen, welche künftig für den Unterhalt der Finnenbahn verantwortlich sein wird. Anstelle von Sägemehl wird die Finnenbahn mit Reduzierspänen ausgelegt. Der Verkehrsverein Mogelsberg schreibt: «Wir erhoffen uns dadurch verbesserte Bedingungen bei Nässe.»

Die defekten Elemente des Vitaparcours werden ersatzlos entfernt, um damit der Waldvegetation mehr Raum zu verschaffen. Die Feuerstelle nördlich des Blockhauses wird erneuert und der Standort angepasst. Ebenfalls in einem maroden Zustand befindet sich die Feuerstelle an der Löffelsbergstrasse. Diese wird durch eine neue Feuerstelle im nördlichen Teil des Blockhauses ersetzt. (pd/aru)