Mittagessen für guten Zweck

BAZENHEID. Am kommenden Sonntag, 14. Juni, sind die Gottesdienstbesucher im Anschluss an den Gottesdienst aufgerufen, das Mittagessen im Pfarreizentrum einzunehmen. Der Erlös kommt dem Projekt CongoSolidar zugute.

Merken
Drucken
Teilen
Joseph Koch (links) kocht. (Bild: pd)

Joseph Koch (links) kocht. (Bild: pd)

BAZENHEID. Am kommenden Sonntag, 14. Juni, sind die Gottesdienstbesucher im Anschluss an den Gottesdienst aufgerufen, das Mittagessen im Pfarreizentrum einzunehmen. Der Erlös kommt dem Projekt CongoSolidar zugute. Seit Februar 2014 unterstützt die Katholische Pfarrei Bazenheid den Schweizer Verein CongoSolidar mit verschiedenen konkreten Projekten. Der Verein wurde 2011 von Jolanda Knecht aus Bazenheid gegründet. Sie lebt inzwischen in Kinshasa und sorgt dafür, dass die Hilfe aus Bazenheid auch wirklich sinnvoll eingesetzt wird.

Verein CongoSolidar

Der Verein CongoSolidar hat seinen Sitz in Wetzikon und wird von Madeleine Brun präsidiert; er bezweckt eine partnerschaftliche Entwicklungszusammenarbeit der Schweiz mit der Demokratischen Republik Kongo. Er leistet einen wertvollen Beitrag bei der Bekämpfung der unvorstellbar grossen Armut im Kongo, hauptsächlich in der Hauptstadt Kinshasa.

Joseph Koch kocht

Joseph Koch, der Präsident des Kirchenverwaltungsrates, wird seinem Namen alle Ehre machen. Er wird für die Gäste des Pfarreizentrums kochen. Während des Gottesdienstes informiert Rolf Baumgartner über das Pfarreiprojekt.

Im Weiteren spricht Peter Küpfer aus Ganterschwil zum Thema «Mut ist auch im Kongo Lebenselixier». Der Gründung des Vereins CongoSolidar ging ein Hilfsprojekt von Jolanda Knecht im Kongo voraus, das sie schon 2010 ein erstes Mal im Bazenheider Pfarreirat vorgestellt hat. Mitte 2013 hat der Pfarreirat das Thema wieder aufgegriffen und einhellig beschlossen, den Verein CongoSolidar zu unterstützen. (pd)

www.congosolidar.com