Mitglieder der neuen Behörde

AUSSERRHODEN. Der Regierungsrat hat die Mitglieder der neuen kantonalen Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) ernannt. Diese Behörde nimmt ihre Arbeit per 1. Januar 2013 auf.

Drucken
Teilen

AUSSERRHODEN. Der Regierungsrat hat die Mitglieder der neuen kantonalen Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) ernannt. Diese Behörde nimmt ihre Arbeit per 1. Januar 2013 auf. Nebst dem bereits im Februar dieses Jahres bestimmten Leiter der KESB, Niklaus Rütsche, werden folgende Personen dieser Behörde angehören: Jolanda Oelke-Brunner, stellvertretende Leiterin und Mitglied des Bereichs Sozialarbeit; Fredy Morgenthaler, Mitglied im Bereich Sozialarbeit; Barbara Grob, Mitglied im Bereich Psychologie, und Chantal Maurer, Aktuarin und Mitglied im Bereich Recht. Letztere ist bereits seit 1. Juni 2012, wie es in der Mitteilung weiter heisst, Leiterin der Fachdienste, welche die KESB fachlich und administrativ unterstützen sollen.

Die neue Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde des Kantons ersetzt auf Beginn des kommenden Jahres die bisher zwanzig Vormundschaftsbehörden der Gemeinden. (kk)

Aktuelle Nachrichten