Mit Schuss über den Bürzel

Samstag gleich Renntag: An der Dernière des Skirennens Bürzel-Löschwendi in Schwellbrunn sind knapp 150 Skifahrer gestartet. In Urnäsch absolvierten die Kleinsten am Morgen einen Skiparcours, während die Grösseren am Osteregg-Hang einen Riesenslalom meisterten.

Drucken
Teilen

SCHWELLBRUNN. Ende Saison wird der Skilift Löschwendi in Schwellbrunn abgebrochen, während der Skilift Landscheide weiter betrieben wird. Bei manchem Teilnehmer des Skirennens Bürzel-Löschwendi kam daher Wehmut auf. Mehr als 100 Oberstufenschüler und Erwachsene wollten noch einmal rennmässig den steilen Bürzel befahren. Eckdaten des Rennens: eine Mischung aus Abfahrt und Riesenslalom, Länge 670 Meter, Höhendifferenz 183 Meter. Die Initianten Ueli Frischknecht und Thomas Himmelberger (Bild) lobten die Unterstützung seitens der Bevölkerung: «Wir hatten Null Franken Budget, alle Preise, die Infrastruktur und die Verpflegung wurden gesponsert.» 36 Rennläufer machten den Sieg bei den Primarschülern unter sich aus. Dem Rangverlesen im Restaurant Sitz folgte eine Skichilbi mit Livemusik. Als Erinnerung an den Skilift Löschwendi gab es für die Sieger bei den Erwachsenen einen Skiliftbügel. (mc)

Rangliste: www.schwellbrunn.ch

Aktuelle Nachrichten