Mit Pink gegen Brustkrebs

LUTZENBERG. In jüngster Zeit sieht man immer öfter rosarote Siloballen auf den Wiesen des Appenzellerlandes. Was viele nicht wissen: Dabei handelt es sich um eine Kampagne zugunsten der Brustkrebsforschung.

Karin Erni
Drucken
Teilen
Familie Aemisegger aus Lutzenberg macht sich für die Brustkrebshilfe stark. (Bild: ker)

Familie Aemisegger aus Lutzenberg macht sich für die Brustkrebshilfe stark. (Bild: ker)

«Wer die pinke Folie für die Siloballen verwendet, unterstützt damit die Organisation Pink Ribbon, die sich für die Früherkennung und Bekämpfung von Brustkrebs einsetzt», erklärt Vreni Spitz-Aemisegger, die auf dem Bauernhof der Eltern in Lutzenberg mitarbeitet. Das Material wird in Schweden hergestellt, Generalimporteur ist Bruno Aemisegger. Die leuchtend rosarote Folie ist erst seit diesem Frühjahr auch in der Schweiz erhältlich. Weshalb es ein Lutzenberger ist, der Generalimporteur von schwedischer Folie wird, hat ganz bestimmte Gründe.

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 25. August.

Aktuelle Nachrichten