Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Mit der Band gealtert

Die deutsche Hip-Hop-Band Blumentopf gehörte zu den Helden meiner Jugend. Ihre Songs waren der Soundtrack einer unbeschwerten und doch manchmal komplizierten Zeit. Auch heute noch mag ich die Musik. Nur: Neue Songs wird es nicht mehr geben. Am vergangenen Wochenende löste sich die Band nach 24 Jahren auf.
Ruben Schönenberger
Ruben Schönenberger (Bild: PD)

Ruben Schönenberger (Bild: PD)

Die deutsche Hip-Hop-Band Blumentopf gehörte zu den Helden meiner Jugend. Ihre Songs waren der Soundtrack einer unbeschwerten und doch manchmal komplizierten Zeit. Auch heute noch mag ich die Musik. Nur: Neue Songs wird es nicht mehr geben. Am vergangenen Wochenende löste sich die Band nach 24 Jahren auf.

Das Abschiedskonzert fand in München statt. In einer alten Industriehalle fanden sich rund 7000 Fans ein, um den Abschluss gebührend zu feiern. Unter diesen mein bester Freund und ich. Es fühlte sich an wie früher. Früher, als wir – zumindest fühlt es sich heute so an – fast jedes Wochenende an einem Konzert waren. Und das immer in der Nähe, meist in der Stadt St. Gallen. Deutscher Rap war schon ziemlich etabliert, das Schweizer Pendant feierte seinen ersten wirklichen Höhenflug. Mit der Zeit gab es immer weniger Gelegenheiten, diese Musik live zu hören. Wer zuerst das Interesse daran verlor – die Musiker, das Publikum oder die Veranstalter – weiss ich nicht, vermutlich war es wie so oft eine Mischung. Heute läuft fast überall elektronische Musik, mit der ich so gar nichts anfangen kann.

Wie früher gehörten wir übrigens auch an diesem letzten Blumentopf-Konzert zu den jüngsten Gästen im Publikum. Die Fans scheinen mit der Band gealtert zu sein. Nach fast vier Stunden Show waren wohl alle gleichzeitig glücklich und traurig. Und bei jedem schwirrte wohl eine Songzeile der Band im Kopf herum: «Niemals wird es wieder so werden, wie es war.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.