Minispielfeld mit Kunstrasen

Heiden Der Gemeinderat hat der Beschaffung eines Minispielfelds zugestimmt, wie er in einer Mitteilung schreibt. Das polysportiv nutzbare Spielfeld hat eine Grösse von 20 x 13 Metern und bietet allen Generationen ein umfassendes Angebot zur Bewegung auf engstem Raum.

Merken
Drucken
Teilen

Heiden Der Gemeinderat hat der Beschaffung eines Minispielfelds zugestimmt, wie er in einer Mitteilung schreibt. Das polysportiv nutzbare Spielfeld hat eine Grösse von 20 x 13 Metern und bietet allen Generationen ein umfassendes Angebot zur Bewegung auf engstem Raum. Der verwendete Kunstrasen kommt aus der Region. In den Kosten von 70 000 Franken sind alle Ausgaben für die Planierung und Installation sowie die Zusatzinstallationen wie beispielsweise Basketballkorb und Volleyballnetz enthalten. Ebenfalls eingerechnet ist der aus dem kantonalen Sport-Toto-Fonds beantragte Beitrag. Der Standort beim Kiesplatz des Schulhauses Gerbe, zwischen Skaterpark und Fussballfeld, ist für das Spielfeld bestens geeignet. Die bereits bestehenden Benutzungsregeln des Skaterparks werden auch für das Kunstrasen-Minispielfeld gelten.

Das ganze Vorhaben wurde im Voranschlag 2016 berücksichtigt. Die Baueingabe wird baldmöglichst eingereicht, damit der Aufbau wenn möglich noch in diesem Jahr erfolgen kann. (gk)